Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Verfolgerduell der Verlierer in Bröckel
Sport Fußball regional Verfolgerduell der Verlierer in Bröckel
16:47 05.04.2018
Celle Stadt

SC Vorwerk

(Freitag, 18 Uhr)

Die Landesliga-Reserve des VfL Westercelle hat in der Rückrunde noch nicht zur gewohnten Leistungsstärke gefunden. Aus Sicht von Trainer Stefan Münstermann liegt das in erster Linie an der wenig strukturierten Vorbereitungsphase, die wetterbedingt fast ausnahmslos aus Laufeinheiten bestanden hat. Er sieht aber die Weiterentwicklung seiner Elf in den bisherigen Spielen, auch wenn die Ergebnisse noch nicht stimmen.

Gegen den Ligaprimus aus Vorwerk wird es natürlich noch schwieriger etwas mitzunehmen, auch wenn die sich in den bisherigen beiden Ligaspielen nach der Winterpause als Offensivminimalisten gezeigt und nur jeweils ein Tor erzielt haben. „Ein Remis wäre schon eine Überraschung“, weiß auch Münstermann.

SG Eldingen –

SV Dicle Celle

(Sonntag, 15 Uhr)

Eldingens Trainer Volker Darkow wirkte nach dem Osterwochenende ein wenig ratlos. Die zwei Niederlagen gegen Altencelle und Wietze hatten ihm gehörig zugesetzt. Entsprechend fordert er vor dem Gastspiel des Tabellenletzten: „Es wird Zeit, dass bei uns der Knoten platzt.“

Bemerkenswert im negativen Sinne ist hierbei, dass die im Normalfall bärenstarke Offensive mit Christopher Lemp, Florian Marwede und Christopher Kautz die Treffsicherheit verloren zu haben scheint. In drei Spielen erzielten die drei Torjäger bislang nur insgesamt ein Tor. Will Eldingen nicht selber in akute Abstiegsgefahr geraten ist ein Sieg am Sonntag Pflicht.

TuS Eversen-Sülze –

SV Garßen

(Sonntag, 15 Uhr)

Eversens Trainerduo Bastian Krämer und Norbert Oehlschläger war sehr froh über den ersten Erfolg in diesem Jahr gegen Langlingen. Auch wenn die Disziplinlosigkeit (Platzverweis wegen Nachtretens) von Marec Thurmann den entscheidenden Weckeffekt hatte, möchten die Trainer zukünftig mit voller Mannschaft zu Ende spielen. „Marec wird uns im Sturm auf jeden Fall fehlen, die Aktion war absolut unnötig“, so Oehlschläger.

Mit SVG-Coach Marcus Hoffmann verbindet Oehlschläger eine freundschaftliche Beziehung, die soll aber für die 90 Minuten ruhen. Hoffmann hat sich das Duell gegen Langlingen angesehen und wird wichtige Schlüsse für Sonntag gezogen haben.

TuS Bröckel –

TuS Oldau-Ovelgönne

(Sonntag, 15 Uhr)

In Bröckel treffen die beiden Verlierer des Osterwochenendes aufeinander. Bröckel schied in Wietze aus dem Pokal aus und verlor zudem zuhause gegen Altencelle. Oldau war überraschend dem FC Firat Bergen unterlegen. Im Verfolgerduell des Zweiten gegen den Dritten will Oldau den Platz hinter Tabellenführer Vorwerk zurückerobern. Bröckels Coach Bernd Schäfer kann die beiden Niederlagen aber richtig einschätzen und weiß, dass seine Mannschaft sich alles hart erarbeiten muss. Im Hinspiel sah es lange nach einem Sieg für die Oldauer aus, ehe Lukas Ahammer einen Freistoß direkt verwandelte.

TSV Wietze –

FC Firat Bergen

(Sonntag, 15 Uhr)

Für Außenstehende ist die Verwandlung der Wietzer schon bemerkenswert. Die Leistungen der Hausherren stimmten in den ersten beiden Spielen einfach nicht. Beim Erfolg im Halbfinale des Kreispokals über Bröckel und in Eldingen zeigten die hochveranlagten Schützlingen von Trainer Michael Busse ein völlig neues Gesicht. „Die Jungs waren nach der Niederlage gegen Hermannsburg sehr selbstkritisch und haben eine andere Einstellung gezeigt“, berichtet Busse. Am Sonntag wird der Coach zudem wieder mehr personelle Alternativen haben, da bislang verletzte Akteure zurückkehren. „Da hat unsere Physiotherapeutin sehr gute Arbeit geleistet“, freut sich Busse.

SV Altencelle –

SC Vorwerk

(Sonntag, 15 Uhr)

Altencelles Coach Claus Netemeyer ist lange genug Trainer, um die schwere der Aufgabe gegen Vorwerk realistisch einzuschätzen. „Das ist ein absolutes Bonusspiel für uns, bei dem wir nichts zu verlieren haben“, weiß er. Nicht erst nach den beiden Verstärkungen Christoph Gaete von Wersebe von Oberligist MTV Eintracht Celle und Marcel Sefczyk vom Landesligisten VfL Westercelle in der Winterpause, ist die Qualität des Kaders der Gäste bekannt. „Im Unterschied zu vielen anderen Kreisligisten können die qualitativ von der Bank noch nachlegen“, so Netemeyer. Trotzdem wird seine Mannschaft die Aufgabe selbstbewusst und mit der richtigen Einstellung angehen. Er verfügt über einen großen Kader und weiß, dass sich alle Spieler zeigen wollen.

MTV Langlingen –

TuS Hermannsburg

(Sonntag, 15 Uhr)

Bei Langlingen fehlt es an Konstanz im Verlauf eines Spiels. Gegen Eversen begann der MTV stark, mit vielen vergebenen Chancen, verlor danach aber komplett den Faden. „Wir waren sehr hektisch, mit vielen Fehlpässen und haben den Gegner dadurch zurück ins Spiel gebracht“, analysierte Trainer André Ruschitzka. Von einer schonungslosen Kritik will der erfahrene Trainer aber absehen. „Wir werden die Jungs wieder aufbauen und dann hochmotiviert als Team auftreten“, schaut er voraus. Das Fehlen einiger Stammspieler sieht Ruschitzka als große Chance, da sich alle zeigen wollen. Im Pokalduell hatte Langlingen gewonnen, das Hinspiel ging allerdings verloren.

Von Jens Tjaden

Drei Spiele innerhalb kürzester Zeit – natürlich schlauche die Englische Woche, gibt Klaus Verseck, Coach des ESV Fortuna Celle zu. „Doch gegen die Hanseaten sind die Mädchen mit ihrer Physis und Einstellung wieder zu 100 Prozent da.“ Mit einem 2:1-Sieg im Rücken gegen Henstedt-Ulzburg und einer guten Leistung trotz Niederlage gegen Holstein Kiel, empfangen die Regionalliga-Fußballerinnen am Sonntag (13 Uhr) den SV Werder Bremen II an der Kampstraße.

05.04.2018

Neben der CDU wird auch die Celler Stadtratsfraktion der Wählergemeinschaft (WG) in Sachen Kunstrasenplatz aktiv. In einem Antrag an die Verwaltung fordert die WG, Verantwortliche und Experten aus dem benachbarten Heidekreis zur nächsten Sportausschusssitzung (15. Mai) ins Celler Rathaus einzuladen, um Kosten und Nutzen eines solchen Projektes auszuloten. Insbesondere die laufenden Mieteinnahmen in Relation zur Investitionssumme sollten dargestellt werden, um sachgerechte Finanzierungsverantwortlichkeiten festzustellen.

Heiko Hartung 05.04.2018

Nach aktuellem Stand sind die U16-Fußballer des VfL Westercelle kampflos ins Bezirkspokalfinale eingezogen. Weil Halbfinal-Gastgeber SG MTV Eintracht/TuS Celle FC die Partie am Ostermontag widerrechtlich abgesagt hat, wurde das Spiel mit 5:0 für Westercelle gewertet. Das geht aus einem schriftlichen Entscheid des Spielleiters hervor.

Heiko Hartung 04.04.2018