Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional VfL Westercelle bringt FC Firat Bergen zu Fall
Sport Fußball regional VfL Westercelle bringt FC Firat Bergen zu Fall
18:29 07.11.2010
Von Christopher Menge
Fußball-Bezirksliga, VfL Westercelle (schwarz)- FC Firat Bergen; Ricky Harrynarine bejubelt sein Tor, Muzaffer Sacik und Torwart Erdal Yavsan sind enttäuscht Quelle: Peter Müller
Westercelle

Jetzt hat es auch Firat Bergen erwischt. Am 14. Spieltag der Fußball-Bezirksliga mussten sich die Bergener dem VfL Westercelle mit 1:2 geschlagen geben. Zwar waren die Gäste über 90 Minuten spielerisch überlegen, doch die VfL-er hielten mit Kampf dagegen. „Der Sieg für Westercelle ist nicht unverdient“, urteilte Firats Trainer Celal Carut. „Irgendwann musste ja auch Firat mal verlieren. Schön, dass es gegen uns war“, meinte Westercelles Coach Andreas Heindorff.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase nahmen die Gäste zunehmend das Heft in die Hand ohne aber zu Chancen zu kommen. Westercelle schaffte es nicht die sich bietenden Räume für Konter zu nutzen. In der 30. Minute zeigte der ehemalige Westerceller Engin Cavildak sein Können. Er ließ seinen Gegenspieler ins Leere laufen und lupfte den Ball gegen die Latte. Zwei Minuten später ließ Nasmi Karak die Westerceller Hintermannschaft ganz alt aussehen, doch sein Abschluss war zu harmlos. Wiederum nur eine Minute später forderten die Gäste Elfmeter, nachdem Fadil Yavsan zu Fall gekommen war, doch der Schiedsrichter entschied auf weiterspielen. Die erste Torchance der Gastgeber bedeutete auch gleich die Führung. Carlo Tittl nutze seinen Freiraum auf der linken Seite und flankte auf Martin Neumann, der auf Ricky Harrynarine auflegte. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und schoss aus acht Metern zur glücklichen Führung ein. (37.)

Nach der Pause hatte Fadil Yavsan zwei Mal den Ausgleich auf dem Fuß, doch er fand seinen Meister in VfL-Keeper Manuel Wassmann. (47. und 54.). Doch der Druck der Gäste wurde immer stärker. In der 60. Minute gab der Schiedsrichter einen zweifelhaften Handelfmeter für die Gäste, nachdem eine Flanke den Arm von Westercelles David Holst berührt hatte. Nasmi Karak lupfte den Elfmeter ganz locker ins Tor. Drei Minuten später parierte Wassmann einen Freistoß von Karak. Auf der anderen Seite zeigte Maximilian Heine, wie schon vor einer Woche gegen Bröckel, seine Freistoßkünste. Aus 17 Metern schoss er den Ball in die lange Eck und ließ die Westerceller jubeln. Nur eine Minute später erhielt Firats Fatih Yavsa wegen Festhaltens die Gelb-Rote Karte. – eine harte Entscheidung.

Firat erholte sich nicht mehr. Westercelle verpasste es, die Konterchancen besser auszuspielen. In der 90. Minute verfehlte ein Schuss von Cengiz Ceper das leere Tor. So blieb es beim 2:1-Sieg der Hausherren – die eigentlich hätten bei Firat antreten müssen. Aber das Heimrecht wurde getauscht, da in Bergen der Platz gesperrt war.

VfL Westercelle: Wassmann – Holst, Ceper, Cappelluzzo, Heine, Tittl, Harrynarine, Gasanaliev, Papendieck, Neumann, Schubotz.

FC Firat Bergen: Erdal Yavsan, M. Sacik, N. Sacik (75. Tüzün), Fatih Yavsan, Karak, Ronneburger, Hufenbach, Kaska (81. Stahlmann), Fadil Yavsan, Cavildak, Ü. Karak.

Tore: 1:0 Harrynarine (37.), 1:1 N. Karak (60., Handelfmeter), 2:1 Heine (67.).

Gelb-Rote Karte: Fatih Yavsan (68.).