Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional VfL Westercelle geht Spiel gegen Treubund nüchtern an
Sport Fußball regional VfL Westercelle geht Spiel gegen Treubund nüchtern an
18:50 08.05.2018
Von Heiko Hartung
Alexander Laube (links) kehrt nach seinerGelbsperre in den Kader des VfL Westercelle zurück. Quelle: David Borghoff
Celle Stadt

„Ein Siegerbierchen würde ich meinen Spielern aber gönnen“, sagt Vollmer. „Natürlich nur im Plastikbecher.“ Nüchtern betrachtet sind die Siegchancen für die in die Abstiegszone abgerutschten Westerceller aber gering. Treubund hält sich hartnäckig auf dem zweiten Tabellenplatz und gehört zweifelsohne zu den Schwergewichten der Liga. Allein Torjäger Tim Franke hat mit 31 Treffern mehr Tore erzielt als alle VfL-Spieler zusammen (30) – das ist Ligaspitze.

„Wir müssen sehen, was für uns geht. Die Lüneburger sind eine große Unbekannte für uns. Ich kann die null einschätzen“, so Vollmer. In der Tat ist das morgige Nachholspiel noch das Hinspiel. Bereits übernächste Woche fährt Westercelle zum Saisonabschluss am letzten Spieltag nach Lüneburg, um dort erneut gegen Treubund anzutreten.

Sich dem Schicksal ergeben ist angesichts von aktuell einem Punkt Rückstand auf einen rettenden Nichtabstiegsplatz keine Option. „Vielleicht können wir das Unmögliche möglich machen. Wir müssen einfach auch mal einen von den Großen schlagen“, so Vollmer, der mit seinem Trainerkumpel Axel Güllert erneut auf zwei wichtige Stammspieler verzichten muss. Zwar kehren Nils Wittenberg und Alexander Laube nach ihren Gelbsperren zurück, dafür fehlen diesmal Louis Wilke (fünfte gelbe Karte) und Philip Boie (zehnte gelbe Karte). Wenigstens geht Vollmer vom Einsatz des zuletzt grippegeschwächten Kapitäns Daniel Weiß aus.

Bereits am Sonntag, 17 Uhr, kommt Abstiegskonkurrent Ottersberg zum VfL. Dann werden auch die Alkoholkontrollen wieder gelockert.

Die Tendenz machte Mut, in der Rückrunde der Regionalliga zeigten die Frauen des ESV Fortuna Celle ihre fußballerische Qualität und holten zuletzt jeweils zwei Siege und Unentschieden. Doch nun wartet am morgigen Donnerstag (13 Uhr) mit der zweiten Mannschaft aus Meppen ein harter Brocken. Das ohnehin schon personalgeschwächte Team wird in ihrem letzten Heimspiel in der Regionalliga auf sechs Stammspielerinnen verzichten müssen. Das Team des bereits feststehenden Absteigers wird sich nach dem Saisonende auflösen.

08.05.2018

Während viele Jugendliche am morgigen Donnerstag lieber mit dem Bollerwagen um die Häuser ziehen, erwartet die Spieler der U16 des VfL Westercelle das sportliche Highlight des Fußballjahres. Im Finale des Bezirkspokals treffen die Schwarz-Gelben in Rotenburg an der Wümme auf den MTV Treubund Lüneburg, der Anpfiff erfolgt um 13 Uhr.

08.05.2018

Gekämpft, geackert, gerannt und wirklich alles gegeben. Doch obwohl der ersatzgeschwächte SC Wietzenbruch am körperlichen Limit spielte, ging die Partie gegen den TSV Winsen (Luhe) mit 1:2 (0:1) verloren.

06.05.2018