Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional VfL Westercelle setzt auf Kontinuität bei Fußballtrainern
Sport Fußball regional VfL Westercelle setzt auf Kontinuität bei Fußballtrainern
17:12 13.03.2017
Westercelle

Eine Entscheidung, die bei allen Seiten auf Begeisterung stößt: „Wir freuen es uns sehr, dass wir die erfolgreiche Arbeit in der kommenden Saison fortsetzen können“, so VfL-Spartenleiter Christopher Menge. „Die beiden Trainer sind aus unserer Sicht die richtigen, um weiterhin viele der bei uns ausgebildeten Jugendspieler in die 1.Herren zu integrieren.“ Die Jugendarbeit genießt beim VfL Westercelle höchste Priorität und trägt erste Früchte: „Es macht uns stolz, dass in unserem aktuellen Kader 14 Spieler stehen, die auch in der Jugend des VfL Westercelle gespielt haben“, zeigt Menge klar die Entwicklung auf.

Dass diese so weitergehen soll, betont auch Vollmer, der wie Persuhn zuvor in der zweiten Mannschaft der Schwarz-Gelben tätig war: „Es gibt vom Grundgerüst keinen besseren Verein in Celle, gerade auch in der Jugend.“ Doch auch in der Arbeit mit der Herrenmannschaft sieht der Übungsleiter ein Zukunftsmodell: „Wir haben eine super Mannschaft mit super Charakteren und guten Fußballern. Diese wollen wir nun weiterentwickeln.“ Trainerkollege Güllert stellt ebenso die sportliche Entwicklung in den Vordergrund und zeigt sich für den weiteren Verlauf der Saison optimistisch: „Wir wollen so lange wie möglich oben mitmischen. Wie die Ligazugehörigkeit aussieht, sehen wir dann.“

Nicht nur bei den Zielen, die in greifbarer Nähe scheinen, sondern auch auf weitsichtiger Ebene ist man sich beim Duo, das den Trainerposten des Bezirksligisten zu Anfang der Saison übernahm, einig: „Langfristig ist das Ziel des Vereins die Landesliga, um der Jugend eine adäquate Klasse anbieten zu können.“ Die Eckpfeiler für den Erfolg sind mit den Verlängerungen gesetzt. Nun geht es darum, auch auf dem Rasen ein Zeichen zu setzen.

Von Noah Heinemann