Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Vorwerker machen ihr Meisterstück
Sport Fußball regional Vorwerker machen ihr Meisterstück
20:51 13.05.2018
Jubel – Trubel – Heiterkeit: Der SC Vorwerk hat mit dem Heimsiegüber den TuS Bröckel die Meisterschaft endgültig perfekt gemacht. Quelle: David Borghoff
Celle

Die durchwachsenen Leistungen der vergangenen Wochen gingen auch mental nicht spurlos an dem bislang so souveränen Tabellenführer vorbei. Die Kombinationen waren nicht so flüssig wie gewohnt, auch wenn Vorwerk klar die Spielhoheit hatte. In der Gefahrenzone folgte oftmals die falsche Entscheidung. Dadurch war die gestaffelte Bröckeler Defensive stets gut im Bilde.

Mitte der ersten Halbzeit haderte Mainka mit einem nicht gegebenen Elfmeter. Danach wäre es vielleicht besser gelaufen. So wurden torlos die Seiten gewechselt. Das Spiel änderte sich jedoch wenig. Vorwerk rannte an und Bröckel verteidigte gut und setzte gelegentliche Nadelstiche in der Offensive.

Zur Überraschung folgte dann auch der Treffer für die Gäste. Oumar Sangare und Jan Kindermann waren sich nach einer Flanke von außen nicht einig, Bröckels Niklas Michels sagte Danke und netzte per Volleyschuss zum 0:1 (66.) ins linke Toreck ein.

Jetzt schien allerdings der Kampfgeist des neuen Kreismeisters geweckt. Die Aktionen wurden zwingender, durchdachter, und man erhielt auch den nötigen Lohn. Als sich Chris Neumann auf der rechten Außenbahn geschickt durchsetzte, hatte er noch die nötige Ruhe für einen genauen Pass, den Marc Matthesius dann zum 1:1 (81.) verwertete. Nur drei Minuten später schien ein langer Ball der Vorwerker bereits von Bröckel geklärt. Kapitän Torben Buschmann brachte die Kugel mit einem Fallrückzieher allerdings zurück vors Tor. Manuel Owsianski legte per Kopf auf Matthesius, der aus drei Metern keine Mühe mehr hatte, zum 2:1 (84.) zu vollenden. In der Schlussminute hätte Bröckels eingewechselter Oldie Christian Schäfer noch zum Partycrasher werden können, sein Kopfball landete allerdings nur am Pfosten. So siegte Vorwerk durchaus verdient und steht nach einer tollen Saison vorzeitig als Kreismeister und Aufsteiger in die Bezirksliga fest.

Von Jens Tjaden

In der Fußball-Kreisliga sind die beiden wichtigsten Entscheidungen gefallen. Der SC Vorwerk steht als Kreismeister und Bezirksaufsteiger fest. Der Klassenerhalt des SV Dicle Celle ist zudem nur noch theoretischer Natur. Denn sollte die abgebrochene Partie beim SV Garßen für den SVG gewertet werden – und davon ist auszugehen – steht das Team von Herrenwiese als Absteiger fest.

13.05.2018

„Was wir uns mit dem Sieg gegen den Tabellenzweiten Treubund Lüneburg erarbeitet haben, haben wir nur drei Tage später mit einem Schlag wieder zunichte gemacht“, stellte VfL-Trainer Axel Güllert enttäuscht fest. Die „Woche der Wahrheit“ mit drei Partien gegen direkte Abstiegskonkurrenten in sieben Tagen hat für den Fußball-Landesligisten Westercelle denkbar schlecht begonnen. Mit 1:2 (1:1) verloren die Schwarzgelben am Sonntag zu Hause gegen den Vorletzten TSV Ottersberg. Während die Westerceller einen großen Schritt zum Klassenerhalt verpassten und auf Abstiegsrang 13 verharren, kann Ottersberg wieder neue Hoffnung auf die Rettung schöpfen.

Heiko Hartung 13.05.2018

Bilderbuch-Wetter, Traumfußball bei optimalen Platzbedingungen und ein Sieg beim Spitzenreiter: Es war ein Tag wie gemalt für Oberligist MTV Eintracht Celle. „Das war wirklich eine tolle Leistung von allen. Wir haben hier richtig gut gekickt. Die Mentalität dieser Jungs ist Wahnsinn“, schwärmte Trainer Hilger Wirtz nach dem überraschenden 3:1-Erfolg bei Spitzenreiter SC Spelle-Venhaus.

Oliver Schreiber 13.05.2018