Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Vorwurf mangelhafte Trainingsbeteiligung: Bernd Knopp tritt bei Firat Bergen zurück
Sport Fußball regional Vorwurf mangelhafte Trainingsbeteiligung: Bernd Knopp tritt bei Firat Bergen zurück
15:27 06.11.2017
Quelle: Oliver Knoblich
Bergen Stadt

BERGEn. Bereits das Abschlusstraining am Freitag vor der Partie von Firat Bergen gegen Bröckel am Sonntag (wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt) wurde von Mannschaftskapitän Erdal Yavsan geleitet. Aber erst im Anschluss daran informierte der Verein die Mannschaft über den Entschluss ihres bisherigen Trainers. Knopp selbst hatte am Donnerstagabend den stellvertretenden Mannschaftsführer Moritz Stahlmann und den stellvertretenden Vorsitzenden Adil Yavsan telefonisch von seinem Entschluss informiert. „Unsere Mannschaft wurde vom Rücktritt überrumpelt. Weil es in dieser Saison schon sehr viel besser lief als im Vorjahr, haben wir damit überhaupt nicht gerechnet“, sagte Erdal Yavsan. Der Kapitän dankte Knopp für dessen hohes Engagement. „Er war oft auf sich alleine gestellt. Trotzdem hat er dafür gesorgt, dass die Mannschaft wieder intakt ist“, sagte Yavsan mit Blick auf die schwachen Auftritte in der abgelaufenen Spielzeit und den denkbar knapp verhinderten Abstieg.

Zuletzt haben sich Spieler laut Knopp immer häufiger kurzfristig vom Training und auch von den Spielen abgemeldet. Die erreichten Verbesserungen, die zu Beginn der neuen Spielzeit deutlich erkennbar waren, kehrten sich allmählich wieder ins Gegenteil um. „Von den Spielern werden sehr hohe Ansprüche gestellt. Aber auf der anderen Seite fehlt oft die Bereitschaft, dafür etwas zu investieren“, kritisierte Knopp einige seiner ehemaligen Spieler. An den Ergebnissen machte sich das schnell bemerkbar. In der Liga gab es zuletzt nur zwei Punkte aus drei Spielen. Im Pokal scheiterte Firat im Viertelfinale an MTV Eintracht Celle II aus der 1. Kreisklasse. „Als Trainer werde ich in erster Linie an den Resultaten gemessen. Dafür muss die Mannschaft aber auch bereit sein, die Vorgaben umzusetzen“, sagte Knopp, der als früherer Torwart mit Spitznamen nur Panther gerufen wird.

Hayrettin Aclan hält den Rücktrittsgrund von Knopp für vorgeschoben, da der Trainer in einem persönlichen Gespräch lediglich von einer Absicht gesprochen habe, das Amt niederzulegen, wenn sich nichts ändern würde. „Beruf und Familie gehen vor. Da muss Verständnis für die Spieler aufgebracht werden“, sagte der Vorsitzende des Vereins. Aclan will spätestens zur Rückrunde einen neuen Übungsleiter verpflichten. Bis dahin wird der Mannschaftsrat um Erdal Yavsan, Moritz Stahlmann und Fatih Yavsan den Kreisligisten trainieren.

Von Jens Tjaden