Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Weiterer Rückschlag für TuS Eschede
Sport Fußball regional Weiterer Rückschlag für TuS Eschede
19:30 24.04.2016
Eschede

„Das Engagement und der Einsatz haben gestimmt. Da kann ich den Jungs keinen Vorwurf machen. Es fehlt derzeit allerdings das nötige Selbstvertrauen und ein Erfolgserlebnis“, musste Gers feststellen. Und zog Parallelen zum Saisonverlauf des FC Firat Bergen in der Vorsaison, die auch lange im oberen Drittel standen, durch gereicht wurden und am Ende in der Relegation scheiterten und abstiegen. „Das gilt es mit allen Mitteln zu verhindern.“

Bereits nach zwölf Minuten nahm das Unglück seinen Lauf, als René Köneke einen Eckball der Gastgeber unglücklich ins eigene Tor lenkte. Zuvor hatte der Ball Freund und Feind passiert.

Eschede ergriff in der Folge die Initiative, rannte jedoch immer wieder erfolglos und einfallslos gegen die tief stehende Defensive der Gastgeber an. „Wir haben es dann nicht geschafft, Heidenau auszuspielen und Torchancen herauszuspielen“, gestand Gers. „Da fehlte uns auch die nötige Kreativität.“

Mit dem 2:0 nach 65 Minuten gelang Heidenau dann die Vorentscheidung. Nach einem Eckball konnte Cenk Akbulak unbedrängt einköpfen und die Köpfe der Escheder gen Boden sinken lassen.

Auch personell gerät der TuS Eschede vor dem Derby gegen den SSV Südwinsen am kommenden Sonntag immer mehr in Bedrängnis. Nach der schweren Verletzung Adrian Zöfelts, zog sich im Training auch Malcolm Kleedehn eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zu und fällt aus. Hinzu kommt Marcel Döhrmann, der sich in Heidenau nach zwei Fouls die Gelbrote Karte einhandelte und gesperrt sein wird.

„Leider fehlen uns bei dem dünnen Kader durch die Ausfälle gerade jetzt die nötigen Alternativen“, meint Gers. Auf den Übergangstrainer und sein Team wartet eine arbeitsreiche Trainingswoche, um die Köpfe für das Duell mit dem SSV Südwinsen wieder hoch zu kriegen.

Von Marc Tetens