Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Westerceller A-Junioren brechen in Schlussphase auseinander
Sport Fußball regional Westerceller A-Junioren brechen in Schlussphase auseinander
19:34 10.09.2017
Celle

Celle. Sie hatten die Partie mit drei späten Treffern für sich entschieden. „Wenn wir unsere Torchancen glücklicher abschließen, müssen wir die Heimfahrt nicht mit einer Niederlage antreten“, lautete das Fazit von VfL-Trainer Ulrich Busse.

Die Schwarz-Gelben starteten gut. Immer wieder sorgten Konter für Gefahr vor dem Cloppenburger Tor. Mit einem satten Rechtsschuss sorgte Faisal Soma für die Führung (22.). Nach der Freude über den Treffer kam wenige Minuten später Aufregung auf, als der Schiedsrichter nach einem Zweikampf im Strafraum auf Elfmeter für die Hausherren entschied. Torwart Dzwoniarek roch die richtige Ecke und lenkte den Ball an den Pfosten.

Im zweiten Durchgang hatten die Schwarz-Gelben mehrere Chancen, die Führung auszubauen. Die Konzentration ließ jedoch merklich nach, was der BV eiskalt ausnutzte: „Entscheidend war die Situation, in der wir mit dem Eins-gegen-eins gegen den Torhüter zu großzügig umgegangen sind und das 2:0 verpasst haben“, so Busse. Nach einem Konter über die rechte Seite besorgte Drilon Demaj den Ausgleich (1:1). Die Gäste fanden kaum Wege zur Entlastung, und es kam so, wie es kommen musste: Im Anschluss an eine Ecke machte Matthis Hennig seinen verschossenen Elfmeter mit einem Kopfballtreffer wieder gut (85.). Der schwarz-gelbe Widerstand war gebrochen und Rami Kanjo erzielte den 3:1-Endstand (88.). „Wir haben die Zügel die letzten 15 Minuten schleifen lassen“, analysierte Busse die Schlussphase. „Wir müssen daran arbeiten, die Chancen reinzumachen, und uns Gedanken machen, dass dies nicht mehr die Landesliga ist.“

VfL Westercelle: Dzwoniarek – Siegesmund, Pautsch, Oldenburger, Hinz, Soma, Brandt, Haase, Heinemann, Karak, Bischoff Eingewechselt: Armstrong, Schaper, Sarnowski

Von Noah Heinemann