Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Westerceller U17-Fußballer mit Pech im Spitzenspiel
Sport Fußball regional Westerceller U17-Fußballer mit Pech im Spitzenspiel
18:25 10.04.2016
Celle Stadt

U18-Landesliga

Gegen den TVJ Schneverdingen erwischten die U18-Junioren der JSG Südheide 09 einen denkbar schlechten Start: Keine 60 Sekunden waren gespielt, da traf Gästestürmer Richard Filz zum ersten Mal ins Gehäuse der Spielgemeinschaft. Auch in der Folge bekam die JSG-Defensive den Stürmer nicht in den Griff und so fiel folgerichtig das 0:2 (23.). Kurz vor Schluss war es erneut Filz, der mit seinem dritten Treffer endgültig den Deckel drauf machte (87.) und die JSG damit quasi im Alleingang besiegte.

JSG Südheide 09 U18: Schacht – Thalau, Wiese, Altenburg, Kuhls, Hinz, Bier, Smytzek, Brosig, Taschenbrecher, Bächler (Eingewechselt: Franzki, Reimann).

U17-Landesliga

Im Spitzenspiel des Tabellendritten VfL Westercelle gegen den Tabellenzweiten JSG Achim/Uesen hatten die Gäste aus Uesen am Ende das Glück auf ihrer Seite. In einem sehr ausgeglichenen Spiel begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Vor allem taktisch präsentierten sich beide Teams anspruchsvoll und ließen wenig zu.

Die beste Chance für die Gastgeber hatte in der 60. Minute Westercelles Neuzugang Arlan Ospanow, der mit seinem Schuss jedoch lediglich den Pfosten traf. Als schon alles auf ein torloses Remis hindeutete, gelang den Gästen quasi mit dem Schlusspfiff doch noch der „Lucky Punch“: Nachdem die Westerceller den zweiten Ball nicht aus dem Strafraum bekamen, landete ein Schuss aus 16 Metern im kurzen Eck. „Das ist sehr ärgerlich gewesen. Nach dem Spielverlauf hätte es 0:0 ausgehen müssen“, so VfL-Trainer Ulrich Busse.

VfL Westercelle U17: Schlothauer – Siegesmund, Armstrong, Herrmann, Pautsch, Gierendt, Papenburg, Schaper, Ospanow, Heinemann, Haase (Eingewechselt: Stumpf, Linke, Baran)

Die Allertaler U17 ließ mit einem 4:1-Auswärtssieg beim Tabellenletzten TV Meckelfeld nichts anbrennen. Armin Sinanovic wurde bereits nach elf Minuten im gegnerischen Strafraum rüde von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tino Riemann sicher zur Führung (12).

Auch in der Folge spielten nur die Allertaler und erhöhten in Person von Joris Hamrak auf 2:0 (19.). Bis dahin nur auf Schadensbegrenzung aus und mit allen Feldspielern im Rückwärtsgang, kamen die Gastgeber nach einem Fehler des JFC überraschend zum Anschluss (47.) Erwin Oldenburger sorgte mit einem Doppelpack jedoch wieder für klare Verhältnisse und den 4:1-Endstand (52., 67.). „Ein Pflichtsieg“, kommentierte Trainer Jörg Riemann den Sieg kurz und knapp.

JFC Allertal U17: Helmke – Gurr, Pralle, Hamrak, Milzarek, Tietz, Kolloch, Riemann, Prajs, Oldenburger, Sinanovic (Eingewechselt: Witte, Flatt, Lüke)

U16-Landesliga

Die U16-Junioren des VfL Westercelle befinden sich weiter in bestechender Form und festigten mit einem lockeren 4:0-Auswärtssieg beim JFV Concordia den zweiten Tabellenplatz.

Dabei lief zunächst nicht alles nach Plan: Stammtorwart Levi Fierus kugelte sich beim Warmmachen die Schulter aus und musste kurzerhand von Mittelfeldspieler Maximilian Wede ersetzt werden. In einem vollkommen einseitigen Spiel blieb dieser jedoch weitestgehend beschäftigungslos. Kevin Noah Duyar-Yavsan (35.) und Kim-Nicklas Rama (36.) sorgten mit einem schnellen Doppelpack vor der Halbzeit für die verdiente Führung. Auch in der Folge legte Concordia zwar Kampfeinsatz an den Tag, hatte den Gelbschwarzen jedoch wenig entgegenzusetzen. Erneut Rama (46.) sowie Maximilian Permanseder per Strafstoß (66.) bauten die Führung aus.

VfL Westercelle U16: Wede – Armstrong, Hinz, Otte, Bischoff, Permanseder, Rindfleisch, Reineke, Aslan, Rama, de Waardt (Eingewechselt: Yavsan, Oehlerking)

U15-Landesliga

Die U15-Junioren der SG Eintracht/TuS Celle musste die nächste deutliche Niederlage hinnehmen. Gegen die sich ebenfalls im Tabellenkeller befindliche JSG Aller setzte es ein klares 0:7. Nach einem frühen Gegentreffer aus abseitsverdächtiger Position (3.) schien die SG verunsichert und musste nach dem 0:2 (32.) vor allem im zweiten Durchgang weitere Gegentreffer hinnehmen (36., 44., 58., 67., 72.). „Kein gutes Spiel von uns, aber letztlich ist die Niederlage zu hoch ausgefallen“, so Trainer Mahr Kiy.

SG MTV Eintracht/TuS Celle FC: Thorn – Oehler, Miller, Lodemann, Szonell, Zelck, Alin, Gündüz, Busch, Gevci, Überheim (Eingewechselt: Diallo, Irek)

Von Louis Kolkmeyer