Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Westerceller U19 dreht 0:2-Pausenrückstand
Sport Fußball regional Westerceller U19 dreht 0:2-Pausenrückstand
16:37 16.09.2018
Westercelles Marcos Pappas (links) setzt sich gegen Austin Redemann durch. Quelle: Kimberly Wojahn
Westercelle

Während die U17 auswärts weiter glücklos blieb, sicherte sich die U19 nach einem Krimi den ersten Sieg.

VfL Westercelle U19 –

MTV Gifhorn

3:2 (0:2)

Im dritten Saisonspiel hat der VfL zu Hause gegen Gifhorn endlich die heiß ersehnten drei Punkte geholt. Dabei lag man zur Pause noch mit zwei Toren hinten. Lasse Denker (18.) und Nick Greiling (38.) waren die Torschützen für die Gäste. „Wir hatten in der ersten Halbzeit leider einige leichtfertige Ballverluste und Gifhorn hat das mit einem starken Konter zum 1:0 genutzt“, sagte Trainer Klaus-Ulrich Fiedler. Beim zweiten Gegentor – einem Freistoß aus 30 Metern – sah VfL-Torwart Nico Zabiegay nicht sehr glücklich aus.

Der Keeper der Westerceller war es zu Beginn des zweiten Abschnitts aber auch, der sein Team mit einer starken Parade im Spiel hielt. „Wenn in der Situation das 0:3 fällt, ist das Spiel für uns gelaufen“, meinte Fiedler. So kam der VfL noch mal ins Spiel zurück – trotz zweier verschossener Elfmeter durch Marcos Pappas und Johannes Wunsch. Die Westerceller erspielten sich einige gute Chancen und kamen durch Pappas (50.) und Sinan Karak (55.) schnell zum Ausgleich. Den erlösenden Siegtreffer besorgte schließlich Younes Barikzehi (84.).

„Heute waren vor allem der Zusammenhalt und Wille wichtig, den ich in dieser Form bei den Jungs noch nie erlebt habe“, freute sich Fiedler.

Auch eine zehnminütige Unterbrechung brachte den VfL nicht aus der Ruhe, als ein Gifhorner Spieler mit einem Armbruch vom Krankenwagen abgeholt werden musste.

VfL Westercelle U19: Nico Zabiegay, Dominik Lowag - Andy Ruppert, Yannic Blunck, Johannes Wunsch, Bjarne Vollmer, Christopher Oehler, Maximilian Wede, Sidan Alatas - Acat Sacik, Fabian Woitschek, Theo Bischoff, Sinan Karak, Korhan Ziraatci, Lukas Urbschat - Jan-Aurel Enders, Marcos Pappas, Younes Barikzehi.

SV Arminia Hannover –

VfL Westercelle U17

1:0 (0:0)

Erneut muss der VfL eine Auswärtsniederlage hinnehmen. Matchwinner auf Seiten der Hausherren war Özhan Izbudak, der in der 48. Minute den einzigen Treffer der Partie markierte.

„Die erste Halbzeit war relativ chancenarm, also habe ich der Mannschaft in der Pause gesagt, wer hier das erste Tor macht, gewinnt das Spiel. Und so kam es aus unserer Sicht leider auch“, erzählte VfL-Coach Dennis Hadler. „Da wir natürlich etwas mitnehmen wollten, haben wir zur zweiten Halbzeit auf eine Dreierkette umgestellt, um offensiver zu spielen. Wir kamen auch zu mehr Chancen, wurden aber hinten offener. Beim 0:1 haben wir schlecht verteidigt und den Ball zu kurz geklärt“, berichtete Hadler. Zwei gute Chancen konnte der VfL nicht verwerten. Auch der angeschlagene Torjäger Sabri Bedir, der eingewechselt wurde, konnte daran nichts ändern. „Wir haben ihn zu Beginn aus Vorsicht erstmal auf die Bank gesetzt, haben aber beim Aufwärmen gemerkt, dass er fit genug für eine Einwechslung ist.“

Trotz der Schlappe nimmt der Vfl-Trainer positive Erkenntnisse mit. „Die Einstellung war auf jeden Fall besser als im letzten Auswärtsspiel gegen Cloppenburg. Hinten haben wir gut gestanden und wenig zugelassen. Durch die starke Schlussphase von uns hätten wir heute auch ein Remis verdient gehabt. Alles in allem haben wir uns außer der Chancenverwertung nichts vorzuwerfen.“ In beiden Auswärtsspielen habe man gleichwertige Teams gesehen. Der VfL muss darauf hoffen, die Auswärtsschwäche weiterhin mit der Heimstärke auszugleichen. Nach zwei Siegen mit 7:0 Toren ist die Bilanz auf heimischem Platz makellos. Auf fremdem Terrain muss der Knoten noch platzen. (pwo)

VfL Westercelle U17: Ole Weiß - Marek Schumann, Luc Schilling, Ben Hübner, Claas Ebel, Robin Alexander Sarstedt - Lukas Bonk, Eric Schlumbohm, Daniel Echner, Joachim Pralle, Kevin Gerecke, Lennart Röhrs, Felix Wagner, Laurin Kibellus - Dominik Gärtner, Niklas Prüße, Sabri Bedir, Maarten Herfurth.

Von Philip Wolf

Fünf Siege aus fünf Spielen: Das ist die bisher makellose Bilanz von MTV Eintracht Celle in der Fußball-Landesliga. Gegen Ahlerstedt soll Sieg Nummer sechs her. Das wird aber alles andere als leicht.

Christoph Zimmer 14.09.2018

Durch das Remis des SV Altencelle beim MTV Eintracht Celle II ist der TuS Eschede nach einem 2:0-Sieg in Bröckel neuer Tabellenführer. Für den VfL Westercelle II wird die Luft langsam dünn.

11.09.2018

Mit einem mehr als verdienten 3:1-Sieg gegen Germania Walsrode hat sich Aufsteiger SC Vorwerk erst einmal in der oberen Tabellenhälfte der Fußball-Bezirksliga festgebissen.

09.09.2018