Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Westerceller sind gute Gastgeber
Sport Fußball regional Westerceller sind gute Gastgeber
16:40 14.05.2018
Quelle: David Borghoff
Westercelle

Dies lag wohl auch am Motto, unter dem das Turnier stand: „Die beiden Turniertage haben das Motto ,Fair Play‘ zu einhundert Prozent bestätigt“, freute sich de Waardt. Für den Celler Arbeiter-Samariter-Bund war es ein ruhiges Wochenende. Anders sah es hingegen bei den zahlreichen Helfern aus, die für einen reibungslosen Turnierablauf sorgten. „Ich verneige mich vor dem Orga-Team und den zahlreichen Helfern“, lobte der Turnierleiter. „Besser konnte es nicht laufen.“ Seinem Lob schlossen sich mehrere Zuschauer und Trainer an.

Neben der Hüpfburg erfreute sich vor allem das „Fußball-Dart“ großer Beliebtheit. Nach dem Klettschuh-Prinzip blieben die geschossenen Bälle an einer vier Meter hohen Dartscheibe hängen, ehe die Punktzahl nach dem klassischen Algorithmus ermittelt wurde. Am Sonntag sicherte sich Malik vom TV Jahn Schneverdingen mit 156 Punkten den Pokal – eine Punktzahl, bei der so mancher Dart-Profi sicherlich applaudieren würde. „Das Wetter ist super und das Fußball-Dart macht am meisten Spaß“, fand auch Jamie Wolter von der U8 des TSV Burgdorf.

Selbst wenn es für die Kleinen an der übergroßen Dart-Scheibe nicht zum Rekord reichte, gab es bei der großen Tombola zahlreiche Preise zu gewinnen. Gerade auf die Trikots ihrer großen Vorbilder Neymar und Co. hatten die Jugendfußballer direkt ein Auge geworfen.

Um seinen Namen später einmal selber auf so einem Trikot zu sehen, gaben hunderte Spieler auf den sechs Spielfeldern trotz hoher Temperaturen alles. Die Entscheidungen in den Endrunden fielen oft erst im Sechsmeter-Schießen, wie bei der U8 und U10, wo sich mit der JSG Hannover West sowie Hannover 96 jeweils zwei Vereine aus der Landeshauptstadt den Titel sicherten. In der U12/U13-Altersklasse triumphierte am Sonntag zudem der MTV Soltau, nachdem bereits einen Tag zuvor die JSG Dreiflüssestadt (U7) als erstes Team des diesjährigen Turniers den Pokal hochhielt. In der U9 ging dieser nach Sachsen-Anhalt zum 1. FC Magdeburg, bei der U11 zum VfB Oldenburg.

Die Teams des VfL Westercelle gingen hingegen leer aus. „Als guter Gastgeber wollten wir uns sportlich zurückhalten. Das haben wir konsequent umgesetzt“, so de Waardt schmunzelnd.

Von Noah Heinemann

Die U16-Fußballer der SG MTV Eintracht/TuS Celle FC fanden nach zwei verletzungsbedingten Spielausfällen noch nicht wieder richtig in die Spur und kamen in der Landesliga am Samstag nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen den TSV Lamstedt hinaus. „Die Jungs haben super gekämpft, sich aber leider nicht belohnt“, haderte Trainer Emin Kiy vor allem mit der Effizienz vor dem Tor: „Wir haben uns so viele Möglichkeiten herausgespielt, aber mit der Chancenverwertung kann man nicht zufrieden sein.“

13.05.2018

Bei einem Vergleich der Hinrunden, die die beiden Westerceller Fußball-Jugendmannschaften in ihren jeweiligen Niedersachsenligen hinlegten, wäre der Betrachter kaum auf die Idee gekommen, dass die A-Jugend zeitlich früher in der Saison als die B-Junioren den Klassenerhalt sichert. Doch mit der dritten Niederlage in Folge muss sich die U17 des VfL weiter gedulden, ehe Vollzug gemeldet werden kann. Denn nach der 1:3-Heimniederlage gegen den JFV Norden wird die Luft noch einmal dünn. VfL-Trainer Klaus-Ulrich Fiedler sprach von einem Wermutstropfen.

13.05.2018

Zug rollt nicht mehr. Nach fünf Jahren verabschieden sich die Frauen vom Eisenbahner-Klub aus der Fußball-Regionalliga. In ihrem letzten Saisonspiel musste der ESV Fortuna Celle eine 2:0 (1:0) -Auswärtsniederlage gegen den Tabellenneunten TSG 07 Burg Gretesch hinnehmen. Doch die Abzweigung in Richtung Oberliga wird der Absteiger aus Celle nicht nehmen, da sich die erste Mannschaft auflöst.

13.05.2018