Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Wietze schießt Langlingen aus Pokal
Sport Fußball regional Wietze schießt Langlingen aus Pokal
19:31 01.08.2010
Von Christopher Menge
Der TSV Wietze (grüne Hosen) hielt in der 1. Runde des Celler Fuflball-Kreispokals den klassenhöheren MTV Langlingen mit 4:1 (2:1) Toren nieder. Quelle: Gert Neumann
Wietze

Mit 4:1 schoss der TSV Wietze aus der 1.Kreisklasse den Kreisligisten MTV Langlingen aus dem Pokal. Dabei hatten es die Gastgeber leichter als erwartet. Mit einem Doppelschlag brachten Ioannis Giordano, der ein enormes Laufpensum absolvierte, und Torsten Breithaupt den TSV bereits in der Anfangsviertelstunde auf die Siegerstraße. Nach dem Anschlusstreffer der Langlinger durch Christopher Kautz machte Sven Perrei, neben Giordano stärkster Mann bei den Gastgebern, mit einem Doppelpack alles klar. „Das war heute schon außerordentlich gut“, freute sich Wietzes Co-Trainer Jörg Klindworth, „wir hatten Chancen für deutlich mehr Tore.“

Wieder von sich reden machte auch der Pokalschreck der vergangenen Saison, der SSV Scheuen. Mit 4:3 warfen sie den Kreisliga-Aufsteiger TuS Höfer aus dem Wettbewerb. Ausgeschieden ist auch Kreisligist SV Nienhagen II. Beim TuS Eschede verlor die Bezirksliga-Reserve mit 5:7 nach Elfmeterschießen.

Im Kreisliga-Duell zwischen dem SV Garßen und der SG Eldingen setzten sich die Gäste überraschend deutlich mit 7:3 durch. Dabei verpasste es der SVG in der ersten Halbzeit, das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Beste Chancen blieben ungenutzt. „Wenn wir 0:3 hinten liegen, können wir uns nicht beschweren“, gab Gäste-Trainer Jörg Lahme zu. Wie effektiv Fußball sein kann, machten die Eldinger vor. Marc von der Ohe und Karl-Christian Lübbe per Foulelfmeter brachten die Gäste noch vor der Pause in Front.

Nach dem Wechsel machte Florian Wisch nach 66 Minuten alles klar, ehe die Zuschauer in der letzten Viertelstunde noch einen Torreigen zu sehen bekamen. Erneut von der Ohe mit zwei weiteren Treffern, Patrick Lahme sowie Wisch mit seinem zweiten Tor trafen für die Gäste. Die Ehrentreffer für das Team von Trainer Claus Talke erzielten Thorben Martinek, Benedikt Weidner und Jörg Wochnik. „Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider, aber wir sind für unsere Nachlässigkeit bestraft worden“, analysierte Talke.

Im Duell der Kreisliga-Aufsteiger setzte sich der SSV Südwinsen II mit 6:4 nach Elfmeterschießen beim ESV Fortuna Celle durch. Steffen Dreger hatte die Gäste in Führung gebracht (60.), Benjamin Völtz sorgte für den Ausgleich. Im Elfmeterschießen wurde SSV-Keeper Philip Friebe zum Mann des Tages. „Das war ein typisches Pokalspiel zwischen zwei gleichwertigen Mannschaften. Wir sind der glückliche Sieger“, so Gäste-Trainer Detlef von Assel.

Im dritten Spiel zweier Kreisligisten setzte sich der TuS Oldau-Ovelgönne mit 2:0 gegen den VfL Wathlingen durch. In einem chancenarmen Spiel nutzte Marco Gronholz einen Abwehrpatzer der Wathlinger zur Führung nach 69 Minuten. Mit einem Distanzschuss aus 18 Metern machte Pascal Lukas zwei Minuten vor dem Ende alles klar. „Wir waren spielerisch überlegen und haben kaum Chancen zu gelassen“, sah Oldaus Trainer Stephan Wöhling einen verdienten Sieg. Gäste-Trainer Andreas Leihbacher war mit der kämpferischen Leistung seines Teams zufrieden. „Ansonsten müssen wir uns aber steigern“, so der Trainer.

Den höchsten Sieg des Tages feierte der SV Dicle mit einem 13:1 bei der SG Lachendorf/Beedenbostel.