Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Wietzenbruch will endlich ersten Sieg
Sport Fußball regional Wietzenbruch will endlich ersten Sieg
21:27 20.09.2018
Ball im Blick, Gegner auf Abstand: Kai Broschinski (links steht dem VfL Westercelle gegen Maschen wieder zur Verfügung. Quelle: Oliver Knoblich
Mach

Ebenfalls auswärts steht der SC Vorwerk bei Mitaufsteiger MTV Egestorf vor einer ganz schweren Aufgabe. Tabellenführer VfL Westercelle will im Heimspiel gegen den VfL Maschen seinen Platz an der Sonne verteidigen.

SG Nordheide –
SC Wietzenbruch
(Sonntag, 15 Uhr)

„Wenn nicht jetzt, wann dann?“, lautet der aktuelle Leitspruch beim SC Wietzenbruch. Im siebten Anlauf soll im Spiel beim Tabellenletzten endlich der Knoten platzen. Am Sonntag, kurz vor 17 Uhr, will das Team von Trainer Eike Mach unbedingt die ersten drei Zähler auf dem Konto stehen haben. „Egal ob wir zwei oder zwölf Verletzte haben. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Es zählt nur der Sieg, wir müssen gewinnen, um zumindest unsere Chance auf den Klassenerhalt zu wahren“, stellt Mach klar. Mit nur einem Punkt, dafür aber bereits mit 25 Gegentoren ließ Gegner SG Nordheide bisher die Bezirksliga-Tauglichkeit vermissen. „Ob wir diese besitzen, müssen wir am Sonntag zeigen. Die Wahrheit liegt ganz alleine auf dem Platz“, unterstreicht der SCW-Coach. Ein weiteres Negativerlebnis würde nicht nur das Wietzenbrucher Selbstvertrauen komplett in den Keller rutschen lassen, sondern unweigerlich auch einer Trainerdiskussion neue Nahrung geben.

MTV Egestorf –
SC Vorwerk
(Sonntag, 15 Uhr)

Der Aufsteiger aus Egestorf ist so etwas wie das Team der Stunde in der Bezirksliga. Zuletzt schlug man die Spitzenmannschaft des TSV Elstorf mit 3:2 und den Ex-Tabellenführer MTV Soltau mit 5:1. Dabei glänzte MTV-Matchwinner Ole Albers mit einem Dreierpack und auch Spielmacher Lionel Meyer wusste mit zwei Torvorlagen und unzähligen Dribblings zu überzeugen. „Die Egestorfer sind jetzt richtig in Fahrt gekommen und strotzen geradezu vor Selbstvertrauen. Wenn wir da Zählbares mitnehmen wollen, muss schon alles passen“, ist sich Vorwerks Trainer Stefan Mainka der Schwere der Aufgabe bewusst. Doch auch die Vorwerker konnten ihre großen fußballerischen Qualitäten zuletzt immer besser zur Geltung bringen und liegen bei einer Begegnung weniger nur einen Punkt hinter den Egestorfern. „Meine Mannschaft präsentiert sich immer mehr als disziplinierte, spielstarke und darüber hinaus verschworene Einheit. In Egestorf wird es richtig schwer, doch wir sind in der Lage gegen jeden Gegner zu Punkten. Ich erwarte ein gutes und enges Spiel auf Augenhöhe“, so der optimistische Trainer Mainka.

VfL Westercelle –
VfL Maschen
(Sonntag, 15 Uhr)

Mit vier überzeugenden Siegen in Folge ist das Team der Trainer Heiko Vollmer und Axel Güllert absolut zurück in der Spur. Seit dem letzten Wochenende sind die Gelb-Schwarzen sogar Tabellenführer. Und das soll natürlich auch so bleiben, zumal mit dem VfL Maschen eine Mannschaft auf den Sportplatz an der Wilhelm-Hasselmannstraße kommt, die man eigentlich schlagen müsste. Aber eben nur „eigentlich“, denn obwohl der Tabellenzehnte gerade einen kleinen Negativlauf hat, gelten die Gäste als ziemlich unberechenbare Mannschaft. „Wir wissen, dass die Maschener immer wie die Feuerwehr starten und mit Hendrik Golke, Franz Hasselbrink und Yasar Sahin brandgefährliche Leute in ihren Reihen haben. Da müssen wir gleich die Zweikämpfe annehmen und schnell ins Spiel finden“, sagt Trainer Vollmer, der bei allem Respekt vor dem Gegner den Platz als Sieger verlassen will. „Eigentlich liegt uns Maschen. Und unser großer Pluspunkt ist unsere Qualität im Kader. Wir können durchwechseln, ohne dass sich das auch nur irgendwie negativ bemerkbar macht“, unterstreicht Vollmer. Er will mit dem Engmachen der Räume, dem konzentrierten Arbeiten gegen den Ball und durch schnelles Umschaltspiel zum nächsten Erfolg kommen. Fehlen werden dabei Nils Wittenberg (gesperrt) und Lars Preissner (noch verletzt), dafür kehrt Kai Broschinski zurück ins Team. Für den angeschlagenen Jannick Heuer wird Nachwuchskeeper Patrick Schlothauer das Tor hüten.

Von Jochen Strehlau

Für viele Teams gibt es am achten Spieltag der Fußball-Kreisliga richtungsweisende Duelle. Die arg gebeutelten Eicklinger wollen die ersten Punkte der Saison in Eldingen einstreichen.

20.09.2018

In den Jugendfußball-Landesligen ging nur die U17 des MTV Eintracht Celle als Sieger vom Platz. Die U19 der JSG Flotwedel holte immerhin ihren ersten Punkt.

17.09.2018

Es wird von Spieltag zu Spieltag eindeutiger: Der Weg zur Meisterschaft in der Fußball-Landesliga führt in diesem Jahr nur über MTV Eintracht Celle.

Heiko Hartung 16.09.2018