Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Wohlde/Bergen siegt im Pokal-Kreisduell
Sport Fußball regional Wohlde/Bergen siegt im Pokal-Kreisduell
19:35 06.08.2017
Die Spieler der FG Wohlde/Bergen - (grüne Trikots) kamen oft zu einfach durch - die Abwehrreihen der JSG Fuhsetal. Quelle: David Borghoff
Celle Stadt

SV Garßen U18 –

MTV Soltau 0:8

Für den Kreisligisten gab es gegen Soltau nichts zu holen. Mit einem 8:0-Auswärtssieg ließ der Bezirksligist dem vorjährigen Vize-Kreispokalsieger keine Chance. Nach fünf Toren bis zur Pause (8., 9., 15., 36., 40.) schalteten die Gäste einen Gang zurück, um dann in den letzten zehn Minuten das Ergebnis noch in die Höhe zu schrauben (81., 89., 90.).

SV Hambühren U18 –

TVJ Schneverdingen 3:2

Gegen Schneverdingen stand es trotz zweimaliger Hambührener Führung durch einen Doppelpack von Gerard Vaupel (7., 34.) lange unentschieden, ehe Lennard Noah Meyer vier Minuten vor Schluss für Jubelstürme sorgte (86.).

JSG Ebstorf/Uhlen-Kickers/Ripdorf – SG Eintracht/TuS Celle U17 3:2

In der ersten Runde verabschieden muss sich die U17 der SG MTV Eintracht/TuS Celle FC. Gegen den Landesligisten JSG Ebstorf/Uhlen-Kickers/Ripdorf kämpften sich die Celler nach einem frühen Rückstand durch zwei Standardsituation (14., 24.) durch Marcel Miller (40.) wieder heran, ein erneuter Gegentreffer (57.) bedeutete trotz des abermaligen Anschlusstreffers von Baisait Sosseh (63.) jedoch das Aus. „Der Gegner war einfach fitter, doch trotz der nicht so guten Vorbereitung haben wir einige schöne Spielzüge dabei gehabt“, so SG-Trainer Ihsan Gevci. „Wir nehmen aber viel Positives mit aus der Partie.“

JSG Fuhsetal U17 –

SG Wohlde/Bergen U17 0:5

Am Nienhäger Jahnring setzte sich mit dem Bezirksligisten SG Wohlde/Bergen der Favorit klar durch: Gegen die in der Kreisliga beheimatete JSG dauerte es etwas, bis der Knoten bei den Gästen platzte. Nach einem frühen Treffer von Asim Yavsan (13.) dauerte es bis zur zweiten Hälfte, ehe die SG nachlegte – dies jedoch furios: Jan Thake (42.), Mika Höppner (45., 47.) sowie Bob Tschense (60.) entschieden die Partie binnen 18 Minuten. „Fuhsetal hat gut gegengehalten, in der zweiten Halbzeit war dann jedoch die Kraft weg“, so SG-Trainer Gunnar Bonk.

SC Wietzenbruch U16 –

SG MTV Eintracht/TuS Celle FC U16 0:6

Mit einem 6:0-Sieg wurde die SG seiner Favoritenrolle im Kreisduell gerecht. SG-Trainer Emin Kiy: „Der Sieg war total verdient und in keiner Situation gefährdet.“ Eduard Sajankow (3., 31.) und Sefkan Ugran (11.) entschieden die Partie noch vor dem Pausenpfiff, ehe Can-Muhammed Sarica (57.), Gero Christian Busatis (61.) und Jordon Bergmann (68.) das halbe Dutzend für den Landesligisten voll machten.

TSV Bienenbüttel U16 – VfL Westercelle U16 0:21

Das deutlichste Ergebnis fuhr die U16 des VfL Westercelle ein: Mit 21 Treffern gegen den Kreisligisten Bienenbüttel schoss sich der VfL für den Start in der Landesliga warm. Hendrik Pralle stach mit sechs Treffern hervor (2., 21., 37., 64., 74., 80.). Dominik Gärtner (14., 16., 42.), Jan Hoppenstedt (20., 30., 34.), Eric Schlumbohm (47., 50., 52.) schnürten jeweils einen Dreierpack. Weitere Tore: Claas-Hendrik Ebel (33.), Lennart Röhrs (48.), Kevin-Benedikt Vonau (59.), Marek Schumann (67.), Felix Wagner (71.) sowie Daniel Echner (75.). „Der Gegner war kein Maßstab, das Ergebnis darf man also nicht überbewerten“, warnte VfL-Trainer Dennis Hadler.

Von Noah Heinemann