Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Worten sollen beim SSV Südwinsen endlich Taten folgen
Sport Fußball regional Worten sollen beim SSV Südwinsen endlich Taten folgen
17:44 19.11.2010
Von Oliver Schreiber
Südwinsen

Dort befindet sich der Gegner, der in der Vorwoche daheim den VfL Westercelle mit 5:2 schlug. Mit einem Sieg würde Borstel mit Südwinsen (15 Punkte) gleichziehen.

Vor dem Spiel beim VfL Jesteburg, das am vergangenen Wochenende abgesagt wurde, hatte Trainer Frank Stresing bereits die Vertrauensfrage gestellt und sein weiteres Wirken beim SSV vom Auftritt seiner Schützlinge abhängig gemacht. „Daran hat sich natürlich nichts geändert. Ich will von der Truppe totales Engagement sehen. Es muss deutlich sichtbar sein, dass sich alle der misslichen Lage bewusst sind und gewillt sind, da gemeinsam raus zu kommen“, erklärt Stresing.

Die Aufgabe beim MTV ist sicherlich einfacher als in Jesteburg – zumindest von der Papierform her. Allerdings fehlen beim SSV mit Abwehrchef Kai Kowalischen und wohl auch „Sechser“ Gerrit Linke zwei tragende Säulen. „Das trifft uns hart. Aber wir verfügen trotzdem über genügend Potenzial, um in Borstel zu bestehen“, so Stresing. Immerhin tut sich etwas innerhalb der Mannschaft. Kapitän Birko Schläpfer hat unter der Woche das Wort ergriffen und Missstände angesprochen. Doch allein mit Reden ist es nicht getan. Denn: Wichtig ist einer alten Fußballer-Weisheit zufolge „auf’m Platz“…