Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Wunder bleibt aus: TuS Höfer steigt ab
Sport Fußball regional Wunder bleibt aus: TuS Höfer steigt ab
19:31 03.06.2012
Von Christopher Menge
Trotz des 5:2 gegen Absteiger Wathlingen muss auch Hˆfer hinunter in die 1. Kreisklasse. Quelle: Gert Neumann
Höfer

HÖFER. „Die Ursache liegt nicht in den letzten Spielen unter meiner Regie“, meinte Höfers Trainer Karsten Gehring, „wir haben nie aufgegeben und bis zum Ende einen fairen Kampf geboten.“ Wathlingens Trainer Lars Hammermeister war erleichtert, dass seine Mannschaft nichts geschenkt habe. „Wir haben gegengehalten und keine Schützenhilfe geleistet“, lobte der VfL-Trainer.

In den ersten 20 Minuten merkte man den Hausherren die Nervosität deutlich an. Die Höferaner waren zwar bemüht Druck zu nachen, doch die Bälle wurden viel zu schnell verloren. So hatten die Gäste die ersten große Chance. Tim radschun setzte Pascal Siemon in Szene, doch er schoss frei stehend über das Tor.

Nach einer guten halben Stunde ging es Schlag auf Schlag: Nach einem kurz ausgeführten Freistoß flankte Marvin Söhl von rechts, Hannes Heine war mit dem Fuß zur Stelle – 1:0 (35.). Eine Minute später erhöhte Matthias Dzierzawa nach Alleingang auf 2:0. Weitere sieben Minuten später schob Stephan Hübner den Ball in die Gasse. Florian Marwede schloss direkt ab und verwandelte zum 3:0.

Nach der Pause ging das muntere Toreschießen weiter: Dzierzawa spielte in der 50. Minute in die Gasse auf Marwede, der auf 4:0 erhöhte. Zwei Minuten später erhöhte Dzierzawa nach einem sehenswerten Solo aus 16 Metern sogar auf 5:0. Doch die Wathlinger begannen sich jetzt zu wehren, teilweise über das Erlaubte hinaus. In der 63. Minute trat Tim Lohmann Daniel Gries von hinten in die Achillesferse. - Platzverweis. Gries musste verletzt ausgewechselt werden. „Danach ist unser Spielfluss verloren gegangen“, ärgerte sich Gehring.

Der eingewechselte Barish Cangal nutzte ein Mißverständnis in der Höferaner Abwehr zum Anschluss. In der 70. Minute entlud sich bei Malcom Kleedehn der Frust. Wegen Nachtretens sah auch er rot. Sechs Minuten vor dem Ende stellte Cangal mit seinem zweiten Treffer den 5:2-Endstand her.

Nach zwei Jahren in der Kreisliga muss der TuS Höfer wieder in die Kreisklasse.

Spieler des Tages

Matthias Dzierzawa

(TuS Höfer): Der Stürmer zeigte eine starke Leistung. Dabei glänzte er nicht nur als zweifacher Torschütze – beide Treffer sehenswert nach einem Solo – sondern auch als Vorbereiter. Den Treffer von Florian Marwede zum 4:0 legte er auf. Aber auch er konnte den Abstieg nicht verhindern.