Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Zu viele Spielabsagen im Celler Fußball: Staffelleiter kommen in die Bredouille
Sport Fußball regional Zu viele Spielabsagen im Celler Fußball: Staffelleiter kommen in die Bredouille
14:35 15.12.2017
Von Oliver Schreiber
Die Spielfelder in Stadt und Landkreis Celle stehen tief unter Wasser.An Fußball ist seit Wochen nicht zu denken, auch wennviele Platzwarte nichts unversucht lassen. Quelle: Michael Schäfer
Celle Stadt

Hier sollten alle Teams bis zum Jahreswechsel 16 Partien absolviert haben – davon sind sie meilenweit entfernt. „Spitzenreiter“ ist hier der FC Firat Bergen, der mit sieben Spielen im Hintertreffen ist, beim SV Dicle Celle (minus sechs) sowie beim TuS Oldau-Ovelgönne und TSV Wietze (beide minus fünf) sieht es nicht viel besser aus. Alle anderen zehn Kreisligisten sind mit drei bis vier Spielen im Rückstand.

Angesichts der katastrophalen Platzverhältnisse war in den vergangenen zwei bis drei Wochen in der Tat nicht an Fußball zu denken. Allerdings hat es auch zuvor schon, bei deutlich besserer Wetterlage, viele Absagen gegeben. Das ist vielen Ansetzern ein Dorn im Auge. „Generell wird heute viel schneller ein Spiel abgesagt als zu früheren Zeiten. Manche Vereine, die gerade Personalnot haben, nutzen das auch gerne mal aus. Hinzu kommen die frühen Platzsperren durch Stadt oder Gemeinde, die oftmals nicht nachvollziehbar sind“, bemängelt Kuers.

Die beiden von vielen Vereinen heftig kritisierten beiden Freitags-Spieltage im Sommer haben die Not gelindert. „Da haben wir ordentlich Gegenwind bekommen. Jetzt hat sich gezeigt, dass diese Ansetzungen durchaus sinnvoll waren und wir das nicht gemacht haben, um die Vereine zu ärgern“, sagt Kuers.

Auch sein Kollege Hartmut Jäkel, der für die Bezirksliga 2 verantwortlich ist, bekommt Probleme, wenn noch mehr Spiele ausfallen. „Mit Ostern, Pfingsten und dem 1. Mai haben wir noch fünf Termine für Nachholspiele übrig. Noch haben wir Luft. Aber wenn im Februar noch weitere Spieltage ausfallen, müssen Spiele am Mittwochabend angesetzt werden“, verdeutlicht Jäkel. Dies ist vor allem für die Auswärtsteams angesichts der langen Fahrzeiten ein Nachteil, da viele Spieler auf Grund ihres Jobs dann für dieses Spiel ausfallen. Auch Jäkel findet, „dass die Spiele heutzutage viel zu schnell abgesagt werden“. TuS Eschede steht in der Bezirksliga mit vier Spielen in der Kreide, SC Wietzenbruch und TuS Celle FC mit je drei.

Der VfL Westercelle hat in der Landesliga vier Spiele zu wenig, auch hier drohen Wochenspiele. Fast im Soll ist Oberligist MTV Eintracht Celle, der immerhin eine komplette Vorrunde absolviert hat. Hier fehlen nur zwei Partien. Ganz im Gegensatz zum Heeslinger SC, der noch sechs Partien zusätzlich im Terminkalender unterbekommen muss.

Schon jetzt dürfte klar sein, dass 2018 an sämtlichen Feiertagen bis Ende Mai gekickt wird. Alle Jahre wieder.