Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Zurich-Cup: Fußball-Landesligist MTV Eintracht Celle in Vorrunde ausgeschieden
Sport Fußball regional Zurich-Cup: Fußball-Landesligist MTV Eintracht Celle in Vorrunde ausgeschieden
19:05 15.01.2017
Von Carsten Richter
Burgdorf

„Mit der Leistung bin ich ganz und gar nicht zufrieden. Das war ganz weit entfernt vom Budenzauber“, sagt der Coach und spricht damit auf das generell nicht sehr hohe technische Niveau des Turniers an, an dem von der Bezirksliga bis zur Oberliga insgesamt zwölf Mannschaften teilnahmen. Da half auch nicht die schöne Halle des SV Heeßel als vorbildliche Kulisse – an spielerischer Qualität war in dem Burgdorfer Ortsteil nicht viel zu erkennen. Als Fünfter der Vorrunde fuhr die MTVE-Mannschaft mit hängenden Köpfen nach sechs Stunden Aufenthalt, aber ohne greifbares Ergebnis zurück nach Celle.

Schon das erste Spiel gegen Landesligist SV Brigitta-Elwerath Steimbke verlor die Eintracht „aus eigener Dummheit“, wie Weber sagt. Kurz vor Schluss – gespielt wurde jeweils zehn Minuten – ging Celle 1:0 in Führung – und hat dann noch zwei Gegentore kassiert. „Der Ball ist uns einfach durchgerutscht“, analysiert Weber enttäuscht.

Umgekehrt lief es anschließend gegen die Gastgeber des Heeßeler Landesligisten, der zunächst die Partie bestimmte. Die Celler Tore seien nicht sehr sehenswert gewesen, sagt Weber. Zwei Kopfballtreffer von Pascal Jarzyna und Felix Krüger seien „reine Glückssache“ gewesen. Immerhin: Celle gewann das Spiel 3:2.

Auch gegen Bezirksligist TSV Mühlenfeld sammelte der MTVE weitere drei Punkte und gewann klar mit 3:0. „Das war in Ordnung, die mussten wir allerdings auch schlagen“, so Weber. Schon wieder anders (2:4) sah es gegen Landesligist FC Lehrte aus, den Celle am Wochenende zuvor noch mit 5:0 in die Schranken gewiesen hatte. „Wir lagen immer hinten. Es waren dumme Tore. Da hätten wir uns einfach cleverer verhalten müssen“, meint Weber.

Sein Team stand schon mit einem Bein im Viertelfinale, doch gegen Bezirksligist TSV Stelingen reichte es anschließend nur zu einem 1:4. „Anders als wir, haben sie Kampfgeist gezeigt und wollten unbedingt gewinnen.“ So bleibt dem MTVE jetzt nur der Blick nach vorne. Immerhin besteht noch die Chance, sich für den Sportbuzzer-Cup zu qualifizieren. Dazu muss sich Celle beim Hallenturnier des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide am kommenden Wochenende aber anders präsentieren.