Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball überregional Ingolstadt gewinnt erneut nicht - Remis in Aue
Sport Fußball überregional Ingolstadt gewinnt erneut nicht - Remis in Aue
15:58 16.12.2018
Darmstadt-Kapitän Aytac Sulu (l) schirmt den Ball vor dem Auer Clemens Fandrich ab. Foto: Sebastian Kahnert Quelle: Sebastian Kahnert
Aue

Düsseldorf (dpa) - Tabellen-Schlusslicht FC Ingolstadt hat sich auch im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Jens Keller mit einem Punkt begnügen müssen.

Wie in Darmstadt kam der FCI auch gegen den 1. FC Heidenheim nach Führung nur zu einem 1:1 (1:0) und beendet die Hinrunde der 2. Fußball-Bundesliga nach nun 13 Spielen ohne Sieg auf dem letzten Platz. Auch der Vorletzte SV Sandhausen holte zum Hinrunden-Abschluss beim 2:2 (2:1) gegen Jahn Regensburg nur einen Punkt auf eigenem Platz - den Ausgleich kassierten die Sandhäuser, die sich aber vorübergehend auf den Relegationsplatz verbesserten, erst in der fünften Minute der Nachspielzeit. Erzgebirge Aue und Darmstadt 98 trennten sich 2:2 (1:0) und sind weiter punktgleich. Mit 19 Zählern haben sie sechs Zähler Vorsprung auf Sandhausen. Allerdings verspielte Aue eine 2:0-Führung.

Abgeschlossen wird der 17. Spieltag am Montag mit dem Spiel des 1. FC Köln gegen den FC Magdeburg. Die Kölner werden die Hinrunde auf jeden Fall als Zweiter hinter Herbstmeister Hamburger SV abschließen. Magdeburg überwintert bei einer Niederlage als Vorletzter, bei einem Punkt auf dem Relegationsplatz und bei einem Sieg als 15.

Der VfB Stuttgart holt durch das 2:1 gegen Hertha BSC wichtige Punkte im Abstiegskampf. Das sportliche Geschehen aber wird nach der Partie von einer tragischen Nachricht überschattet.

16.12.2018

Der BVB hat sein erstes Etappenziel erreicht. Doch bei allem Stolz über die Herbstmeisterschaft übten sich alle Beteiligten nach dem 2:1 gegen Bremen weiter in Zurückhaltung. Nichts soll die Konzentration auf die zwei restlichen Hinrundenspiele stören.

16.12.2018

Rundum zufrieden sind sie beim FC Bayern noch nicht. Noch immer liegt der Rekordmeister neun Punkte hinter Herbstmeister Borussia Dortmund. Beim 4:0 gegen widerstandslose Hannoveraner läuft aber einiges so, wie die Bosse sich die Bayern vorstellen.

16.12.2018