Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball überregional Dortmund mit Personalsorgen - Bayern gegen Freiburg
Sport Fußball überregional Dortmund mit Personalsorgen - Bayern gegen Freiburg
08:21 03.11.2018
Dortmund reist mit Personalsorgen nach Wolfsburg. Besonders das Fehlen von Abdou Diallo zwingt Favre zu Umstellungen. Foto: G. Kirchner Quelle: Guido Kirchner
Freiburg im Breisgau

Berlin (dpa) - Mit einem Sieg beim VfL Wolfsburg will Borussia Dortmund heute die Spitzenposition in der Fußball-Bundesliga festigen.

Vor dem 10. Spieltag liegt der BVB mit 21 Punkten und als einziger Club noch ohne Niederlage zwei Zähler vor Bayern München. Der Rekordmeister von Trainer Niko Kovac empfängt ebenfalls ab 15.30 Uhr den SC Freiburg. Im Abendspiel trifft Hertha BSC um 18.30 Uhr im Berliner Olympiastadion auf RB Leipzig.

PERSONALNOT: Vor allem in der Defensive ist BVB-Trainer Lucien Favre nach dem Ausfall von Abdou Diallo (Zerrung im Adduktorenbereich) in Wolfsburg zu Umstellungen gezwungen. Darüber hinaus fehlen dem Tabellenführer in der Defensive Marcel Schmelzer, Lukasz Piszczek und wohl auch Manuel Akanji. Der Coach muss zudem ohne Mario Götze planen. Der zuletzt als zentraler Angreifer eingesetzte Fußball-
Weltmeister von 2014 leidet an einer Bronchitis. «Wahrscheinlich wird es für ihn zu kurzfristig», sagte Favre.

SERIE I: Nach zuletzt vier Pflichtspielerfolgen des FC Bayern nacheinander soll die Siegesserie in den Heimspielen gegen Freiburg und anschließend gegen AEK Athen in der Champions League ausgebaut werden. Das größte Manko sieht Coach Kovac aktuell weiterhin in der «Realisierung der Torchancen». Zum oft fehlenden spielerischen Glanz bemerkte er vor dem Duell mit Außenseiter Freiburg: «Das Angreifen ist viel schwieriger als das Verteidigen.»

SERIE II: RB Leipzig will seinen positiven Lauf von neun Pflichtspielen ohne Niederlage nacheinander im Topspiel gegen Hertha BSC ausbauen. «Wir wollen mit einem Auswärtssieg Hertha auf Distanz halten und vorne dranbleiben», sagte Leipzigs Trainer Ralf Rangnick vor dem Duell Fünfter gegen Sechster. Brisant: Die Begegnung steht nach Ausschreitungen von Hertha-Fans am vergangenen Wochenende unter besonderer Beobachtung, die Sicherheitsvorkehrungen rund um das Olympiastadion wurden deutlich erhöht.

WAS SONST NOCH PASSIERT: Schalke 04 empfängt Hannover 96. Die Gelsenkirchener benötigen nach dem Erfolg im DFB-Pokal gegen den 1. FC Köln nun in der Liga dringend Punkte. Bislang gab es für Trainer Domenico Tedesco und sein Team nur sieben Zähler. Bayer Leverkusen hat gegen die TSG 1899 Hoffenheim Heimrecht, und der FC Augsburg ist gegen Aufsteiger 1. FC Nürnberg gefordert.

Eintracht Frankfurt hält den Anschluss an die Bundesliga-Spitze, der VfB Stuttgart bleibt hingegen Letzter. Auch unter dem neuen Trainer Markus Weinzierl läuft es für die Schwaben überhaupt nicht.

02.11.2018

Steigen Europas Topclubs aus der Champions League aus und spielen ab 2021 in einer eigenen Liga? Dortmunds Chef Watzke glaubt, dass «ein paar der großen Clubs Europas da deutlich dran stricken». Der FC Bayern reagiert schnell und empört auf den Medienbericht.

02.11.2018

Zwei Vorbereitungsspiele auf den Liga-Gipfel in Dortmund bleiben den Bayern noch. Coach Kovac ist weiterhin massiv gefordert: Wie belebt er das fade Offensivspiel? Und wie ersetzt er Kreativkraft Thiago?

02.11.2018