Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball überregional Fans starten angekündigten Stimmungsboykott in Stadien
Sport Fußball überregional Fans starten angekündigten Stimmungsboykott in Stadien
21:31 25.09.2018
Werder-Fans vor dem Spiel gegen Hertha BSC. Foto: Carmen Jaspersen Quelle: Carmen Jaspersen
Bremen

Die Anhänger von Werder Bremen und Hertha BSC schwiegen am bundesweiten Aktionsspieltag in den ersten Minuten der Partie in Bremen.

Die Werder-Fans begannen erst nach 18:30 Minuten mit der Unterstützung ihrer Mannschaft, die Berliner Anhänger zwei Minuten später. Zwei Tage vor der EM-Vergabe gehen die Fans mit ihren Protesten erneut auf Konfrontation zu DFB und DFL. Auch in den Bundesliga-Stadien in München, Hannover und Freiburg dauerte das Schweigen der Fan jeweils rund 20 Minuten.

In Bremen waren in den Fankurven Transparente gegen die Anstoßzeiten oder die Übertragung der Spiele im Pay-TV zu sehen. «Stell dir vor es ist Fußball und keiner kann hin», «Spieltagszerstückelung stoppen» oder «Football is for you and me - Not for fucking Pay-TV» hieß es dort. Protestiert werden soll am Dienstag und Mittwoch bei allen Spielen der Bundesliga, der 2. Bundesliga und der 3. Liga. Der Zusammenschluss der Fanszenen hatte zu einem Stimmungsboykott in den ersten 20 Minuten jeder Partie aufgerufen.

Philipp Lahm ist das prominente Gesicht der deutschen EM-Bewerbung. Der Ehrenspielführer hat in kurzer Zeit den Grundstein für eine wohl steile Karriere beim DFB gelegt. Sogar eine Wahlniederlage würde ihm im Gegensatz zu Verbandschef Grindel wahrscheinlich nicht schaden.

25.09.2018

Deutschland will erstmals seit 1988 wieder eine Fußball-EM ausrichten. Die Chancen auf einen Zuschlag stehen gut. Die technischen Voraussetzungen haben die UEFA-Prüfer überzeugt. Doch der Konkurrent Türkei darf im Schlussspurt nicht unterschätzt werden.

25.09.2018

Kroatiens Vize-Weltmeister Luka Modric feiert als Weltfußballer sein persönliches Triple. Auch von Bundestrainer Joachim Löw und DFB-Kapitän Manuel Neuer bekommt er Stimmen. Ein deutscher Profi wird geehrt.

25.09.2018