Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball überregional 3:0 gegen Magdeburg: FC Köln bleibt am HSV dran
Sport Fußball überregional 3:0 gegen Magdeburg: FC Köln bleibt am HSV dran
22:41 17.12.2018
Torschütze Dominick Drexler (l) und Rafael Czichos jubeln nach dem Treffer zum 2:0 gegen den FC Magdeburg. Foto: Marius Becker Quelle: Marius Becker
Köln

Die Rheinländer bezwangen am Montagabend den 1. FC Magdeburg verdient mit 3:0 (1:0).

Jhon Cordoba (33. Minute), Dominick Drexler (48.) und Simon Terodde (90.+1) erzielten vor 49.500 Zuschauern die Treffer für die Gastgeber. Köln schloss die Hinrunde mit einem Punkt hinter Tabellenführer Hamburger SV und fünf vor Union Berlin auf Rang drei ab. Der Aufsteiger aus Sachsen-Anhalt hat als Vorletzter nur einen Punkt mehr als Ingolstadt (10) und ist seit neun Spielen sieglos.

Mit hohem Pressing versuchte das Team von Michael Oenning, den Offensivaufbau der Kölner zu unterbinden. Doch schon nach zwei Minuten hatte der Kolumbianer Cordoba die Möglichkeit zur FC-Führung, scheiterte aber an Keeper Alexander Brunst. Wie aus dem Nichts hatte Felix Lohkemper (10.) die Chance auf das 1:0 für Magdeburg, den Europapokalsieger von 1974. Geburtstagskind Marcel Risse, der am Montag 29 Jahre alt wurde, konnte gerade noch klären.

Nach 33 Minuten durften die Kölner Fans unter den 49 500 Zuschauern, unter ihnen der einstige FC-Torjäger Lukas Podolski, erstmals jubeln: Cordoba schob einen Abpraller reaktionsschnell über die Linie. Fünf Minuten danach fälschte Kölns Verteidiger Rafael Czichos einen Schuss von Michel Niemeyer gefährlich ab. Doch bis zur Pause blieb es beim knappen Vorsprung der Rheinländer.

Im ersten Liga-Pflichtspiel zwischen Köln und Magdeburg legte der FC drei Minuten nach Wiederbeginn nach, als Drexler mit einer Kopfball-Bogenlampe auf 2:0 erhöhte. Nun war Magdeburg um Schadensbegrenzung bemüht. Kölns Torjäger Terodde scheiterte an der Latte (77.), war in der Nachspielzeit aber doch noch erfolgreich.

Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen müssen die Hinspiele der ersten K.o.-Runde der Europa League gegen unangenehme Gegner aus Osteuropa bestreiten. Die Hessen haben den ukrainischen Club Schachtjor Donezk und Bayer FK Krasnodar zugelost bekommen.

17.12.2018

Das Champions-League-Achtelfinale liefert deutsch-englische Fußballfestwochen. Die Bayern messen sich mit Liverpool. Dortmund sinnt auf Revanche gegen Tottenham. Auf Schalke wartet Mastermind Guardiola. Unangenehme Gegner zog das deutsche Europa-League-Duo.

17.12.2018

Erstmals finden reguläre Bundesligaspiele am Tag vor Heiligabend statt. Der enge Terminplan sorgt bei Clubs und Fans für Unmut, in anderen Sportarten ist die vorweihnachtliche Hatz dagegen Alltag.

17.12.2018