Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Handball Altenceller Pechsträhne soll ein Ende haben
Sport Sport regional Handball Altenceller Pechsträhne soll ein Ende haben
14:37 07.12.2018
Von Uwe Meier
Schwungvoll und mit allem Elan: So wollen Mareike Kinder (Mitte) und Co, hier im Spiel gegen HSG Heidmark, auch die Peiner Abwehr aus den Angel haben. Quelle: David Borghoff
Celle Schloßpark

Endlich mal wieder ein Heimspiel. Drei Mal in Folge war Handball-Oberligist SV Altencelle in der Fremde auf Punktjagd gegangen. Dabei war das Team zuletzt nicht unbedingt vom Glück verfolgt gewesen. Gegen Badenstedt und Göttingen hatte die SVA-Truppe insgesamt einen guten Eindruck hinterlassen und musste dennoch jeweils in den Schlussminuten Niederlagen mit einem Tor Unterschied einstecken. Am Samstag soll diese Pechsträhne im Heimspiel gegen MTV VJ Peine ein Ende finden. Ab 18 Uhr will das SVA-Team in der HBG-Halle von Beginn zeigen, wer „Chef im Ring ist“, sagt Trainer Thorsten Dralle.

Natürlich hatten sich die Altencellerinnen über die vergebenen Möglichkeiten geärgert, sich mit weiteren Punktgewinnen aus der unteren Tabellenregion zu verabschieden. Doch das soll am Samstag keine Rolle spielen. Jetzt gilt die volle Konzentration der Aufgabe gegen Peine. „Es geht darum, dem Gegner von Beginn an zu zeigen, dass er, egal was er auch anstellen mag, keine Chance haben wird“, so Dralle. Er ist zuversichtlich, dass das auch gelingen kann. „Wir können das“, sagt er.

Tatsächlich hatten die Altencellerinnen in ihren Spielen immer wieder Phasen, in denen sie selbst vermeintliche Topteams vor größte Probleme gestellt hatten. Nur waren diese Phasen zumeist nur von kürzerer Dauer. Und so ähnelten die Auftritte des Teams oftmals einer Berg- und Talfahrt: von ganz stark bis ziemlich schwach. „Es geht darum, Kontinuität ins Spiel zu bekommen“, weiß auch Dralle.

Genau so stellt er sich den Spielablauf gegen Peine vor. Der Tabellenneunte soll von Beginn an unter Druck gesetzt werden, „Wir werden aufs Tempo drücken, richtig Gas geben“, so Dralle. Die Zuversicht ist berechtigt. Nachdem sich der SVA stets auf eine gute Abwehr verlassen konnte, klappt es zuletzt auch im Angriff immer besser. „Die Abstimmung stimmt jetzt weitestgehend“, so der SVA-Coach. „Dazu waren Geduld und harte Trainingsarbeit nötig.“ Für die gilt es sich nun zu belohnen.

Kurz vor Weihnachten noch ein Celler Derby. In der Handball-Landesliga Frauen empfängt SV Garßen die zweite Mannschaft des SV Altencelle.

07.12.2018
Handball Regionsoberliga Männer - Derbyzeit an der Kantallee

In der Sporthalle an der Wathlinger Kantallee herrscht Derbyfieber. Zum Punktspiel der Handball-Regionsoberliga Männer ist VfL Westercelle zu Gast.

07.12.2018

In der Handball-Regionsoberliga der Frauen steht HBV 91 Celle gegen Ligaprimus SG Adendorf-Scharnebeck vor einer scheinbar unlösbaren Aufgabe.

07.12.2018