Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Handball HBV 91 Celle will den Ligaprimus ärgern
Sport Sport regional Handball HBV 91 Celle will den Ligaprimus ärgern
14:08 07.12.2018
HBV-Spielerin Nina Flügge geht auch gegen den unbesiegten Spitzenreiter weder auf Torejagd. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Interessante Aufgaben für die Celler Kreisteams in der Handball-Regionsoberliga der Frauen: TuS Bergen II empfängt HSG Heidmark II am Samstag um 15.15 Uhr zum Nachbarschaftsderby. Einen richtigen Kracher hat HBV 91 Celle vor der Brust. Denn mit der SG Adendorf-Scharnebeck kommt am Sonntag der absolute Regent der Spielklasse in die HBG-Halle.

TuS Bergen II – HSG Heidmark II (Samstag, 15.15 Uhr)

Auch wenn Heidmark aus einem anderen Landkreis kommt, genießt das Spiel für die Beteiligten traditionell Derbycharakter. Im vergangenen Jahr absolvierten die Teams einige Testspiele gegeneinander, doch diesmal geht es ernsthaft um Punkte.

„Es ist für uns das letzte Spiel des Jahres und das möchte gewonnen werden, um das Jahr positiv abzuschließen“, hofft Bergens Spielertrainerin Svenja Glasewald. Sie möchte die Möglichkeit wahren, sich vielleicht sogar im oberen Mittelfeld zu positionieren.

Soweit scheinen diesmal auch alle Spielerinnen an Bord zu gehen, um das folgende Ziel mit diesem Rezept zu erreichen: Selbstvertrauen aus den vergangenen Spielen mitnehmen und fokussiert und nicht übermotiviert an die Sache herangehen!

HBV 91 Celle – SG Adendorf/Scharnebeck (Sonntag, 11 Uhr)

Der Gegner der Cellerinnen ist zur Zeit ungeschlagener Tabellenführer, verlustpunktfrei und somit natürlich klar in der Favoritenrolle. Zudem besiegten sie zuletzt den Dritten aus Hollenstedt 17:11.

„Aber der Favoritenrolle müssen sie auch erstmal gerecht werden, denn auch in der letzten Saison gelangen uns in insgesamt drei Partien gegen die ganz zufriedenstellende Ergebnisse“, sagt HBV-Akteurin Katja Büscher mutig. Die Crew von Trainer Moritz Kaplick sieht sich also nicht gänzlich chancenlos und hofft, dass sie den Gegner als Außenseiter in heimischer Halle ein bisschen ärgern kann. Zumal es personell diesmal gut aussieht.

Von Stefan Mehmke

Besonders in der Abwehr sind Altencelles Handballerinnen in Göttingen gefordert. Die HSG hat den zweitstärksten Angriff der Oberliga.

Uwe Meier 30.11.2018

Die Handballer des SV Altencelle absolvieren bereits den letzten Auftritt vor der Wintrpause. Am Sonntag kommt VfB Fallersleben in die HBG-Halle.

30.11.2018

Schwierige Aufgabe für die Handballer des MTV Müden: Das Team von Trainer Markus Haydl muss zum Spitzenreiter Eyendorf. TuS Bergen hat spielfrei.

30.11.2018