Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Handball Keine Angst vor Topteam
Sport Sport regional Handball Keine Angst vor Topteam
17:28 01.02.2019
Von Uwe Meier
Treffsicher von der Außenposition: Altencelles Sina Gadau versucht ihr Glück. Quelle: David Borghoff
Celle

Da bekommen die Handball-Frauen SV Altencelle eine ganz harte Nuss vorgesetzt. Eine Woche, nachdem es beim Tabellenletzten HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf einen klaren Sieg gab, geht es nun gegen den Ligaprimus. Am Samstag (17 Uhr) ist der unbesiegte und souveräne Oberliga-Spitzenreiter Hannoverscher SC zu Gast in der HBG-Halle. „Das ist schon eine ganz andere Hausnummer“, zieht Trainer Thorsten Dralle einen Vergleich.

Trainer Dralle ohne Angst vorm großen Gegner

Doch weder die 505 erzielten Treffer – durchschnittlich also fast 34 Tore pro Spiel – der mit Abstand torhungrigsten Mannschaft der Liga, auch nicht die sechs Punkten Vorsprung auf den Ligazweiten des klaren Meisterschaftsfavoriten sowie die aus Altenceller Sicht deftige 23:35-Niederlage aus dem Hinspiel können Dralle Angst einjagen. „Das ist halt nur die Statistik“, sagte er wohlwissend, dass seine Mannschaft auch im Rückspiel vor heimischem Publikum klarer Außenseiter sein wird. „Wir haben überhaupt keinen Stress und daher auch nichts zu verlieren“, so Dralle vor dem Duell mit dem Ligaprimus.

HSC-Offensive irgendwie stoppen

Der Tabellenelfte will auf keinen Fall in Ehrfurcht erstarren, sondern vielmehr versuchen, das scheinbare Unmögliche möglich zu machen. Wichtigste Voraussetzung dafür: „Die werden versuchen, uns zu überennen“, tippt der SVA-Coach. „Diese Angriffsflut von Hannover müssen wir irgendwie stoppen“, so Dralle über die Aussichten, wie sein Team doch eine faustdicke Überraschung schaffen könnte. „Wenn Hannover überhaupt eine Schwäche hat, dann ist es vielleicht die Defensive“, meint Dralle. Tatsächlich gehört der HSC angesichts von 395 Gegentoren nicht unbedingt zu den Abwehrriesen der Liga. „Vielleicht geht da dann was“, so der Altenceller Coach, der dazu in Bestbesetzung antreten kann. Auch die zuletzt angeschlagenen Katrin Häring und Kira Makenthun kehren ins Team zurück.

Und klappt es mit der Überraschung nicht, geht beim Aufsteiger die Welt auch nicht unter. Der HSC ist nicht der Gegner, mit dem sich der SVA auf eine Stufe stellt. Während Hannover der 3. Liga entgegenmarschiert, wäre Altencelle schon mit einem Mittelfeldplatz hochzufrieden.

Nur ein Spiel steht in der Handball-Landesliga Frauen auf dem Programm. Dabei tritt TuS Bergen zum Kreisderby beim TuS Oldau-Ovelgönne an.

01.02.2019

Die Handball-Damen vom TuS Hohne-Spechtshorn gehen als klarer Außenseiter in das Pokal-Halbfinale gegen SG Südkreis Clenze.

01.02.2019

SV Altencelle hat sich in der Handball-Oberliga Frauen einen wichtigen Sieg geholt. Bei der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf gab es einen 33:21-Sieg.

Uwe Meier 27.01.2019