Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Handball Bärinnen lernen noch
Sport Sport regional Handball Bärinnen lernen noch
14:42 28.12.2018
Celles Sophie Löber (am Ball) wird „liebevoll“ umarmt. Löber kämpft mit dem HBV um den Klassenerhalt. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Nach dem Klassenerhalt in der vergangenen Spielzeit am grünen Tisch kämpfen die Frauen vom HBV 91 Celle auch in dieser Saison wieder gegen den Abstieg aus der Handball-Regionsoberliga der Frauen. Doch diesmal mit guten Karten, denn mit 6:14 Punkten und 203:226 Toren liegen die Bärinnen auf Platz acht – und damit vor vier weiteren Teams. Die Chancen auf die Rettung sind also allemal vorhanden.

Das bestätigt auch HBV-Trainer Moritz Kaplick: „Nachdem wir die Klasse erst im Nachhinein gehalten haben, wollten wir uns steigern und mehr Spiele gewinnen als vergangene Saison. Das haben wir bereits in der Hinrunde geschafft und schon einige gute Partien gezeigt.“

Besonders gern denkt er dabei sicherlich an das 24:20 gegen den TV Uelzen. Oder die tolle Leistung beim 25:27 gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter SG Adendorf-Scharnebeck. Aber gleichzeitig spricht er damit eine Schwierigkeit an. Denn gerade gegen spielstarke Teams war 91 zwar oft nah dran, das Spiel zu gewinnen. Gegen schwächere Teams hat Kaplicks Crew allerdings noch zu viele Probleme. So gingen sie zum Auftakt ausgerechnet im Derby gegen Bergen sang- und klanglos 21:28 unter.

Kaplick ist dennoch optimistisch und verständnisvoll: „Die Mannschaft ist in einem Lernprozess. Wir sind weiter hungrig und werden versuchen, in der Rückrunde mehr Punkte zu holen als in der Hinrunde.“ Da kommt der Mannschaft personelle Unterstützung gerade recht. Denn Stella Koerth kehrt nach der Hinrunde beim SV Altencelle direkt wieder zum HBV zurück und wird das Team weiter voranbringen. „Gerade im Tempospiel haben wir noch Potenzial. Und wenn dann mal alle an Bord sind, was sich schon zum Ende der Hinrunde abzeichnete, werden wir weiter hart arbeiten und vielleicht sogar mal eines von den Topteams schlagen“, hofft Kaplick.

Zuerst aber ist Abstiegskampf angesagt. Denn der HBV startet bereits am 6. Januar ins neue Punktspieljahr. Und dann geht es zu MTV Tostedt II. Und beim Zehnten, der nur einen Punkt hinter Celle liegt, wäre ein Sieg doppelt wichtig – es ist eins der vielzitierten „Vier-Punkte-Spiele“.

Von Stefan Mehmke

Handball Regionsoberliga Männer - Einbruch nach Traumstart

Die HSG Adelheidsdorf-Wathlingen hat in der Handball-Regionsoberliga den Aufstieg ein wenig aus den Augen verloren. Dies soll sich 2019 ändern.

28.12.2018

Die Hinserie des TuS Bergen in der Handball-Landesliga glich einer Achterbahnfahrt. In der Rückrunde wollen die Grün-Weißen ihr wahres Gesicht zeigen.

28.12.2018
Handball Regionsoberliga Frauen - Kleine Teilchen im großen Ganzen

Die Damen des TuS Bergen II haben die Erwartungen in der Handball-Regionsoberliga bislang übertroffen. Dies soll sich 2019 fortsetzen.

27.12.2018