Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Handball SV Altenceller fährt zur „Heim-Macht“ Heidmark
Sport Sport regional Handball SV Altenceller fährt zur „Heim-Macht“ Heidmark
09:47 23.11.2018
Schwierige Aufgabe für Malte Petersen (Mitte) und seine Kameraden vom SV Altencelle: Beim Gastspiel im Heidekreis erwartet den SVA mit der HSG Heidmark das heimstärkste Team der Handball-Verbandsliga. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Oh, wie ist das schön: Denn in der Handball-Verbandsliga der Männer steht der SV Altencelle vor dem (zum Glück) letzten Auswärtsspiel des Jahres 2018. Allerdings hat es die Aufgabe bei der HSG Heidmark mächtig in sich. Denn der Gastgeber ist zwar „nur“ Neunter, holte aber acht von neun Punkten in eigener Halle. Anpfiff: Samstag, 19.30 Uhr.

SVA-Trainer Martin Kahle fordert das Maximum

Team-Manager Reinhard Roselieb ist trotz unangenehmer Vorzeichen voller Vorfreude, die er so ausdrückt: „Es trifft die heimstärkste auf die auswärtsschwächste Mannschaft, also ist die Favoritenrolle klar an Heidmark vergeben. Aber ich freue mich trotzdem schon auf die tolle Atmosphäre in der Thormarcon-Arena.“ Nach dem spielfreien Wochenende greifen die Männer von Trainer Martin Kahle wieder ein. Die hatten Zeit, um die beiden knappen Niederlagen zu verdauen – und haben hoffentlich nicht vergessen, wie gut sie als Außenseiter gespielt haben. Für Kahle ist das Ziel klar: „Wir haben nur noch zwei Spiele und danach eine lange Winterpause von mehr als einem Monat. Ich fordere von meinem Team, dass es das Maximum aus sich rausholt.“

Und es ist mehr als ein frommer Wunsch, dass die Rot-Gelben dringend punkten müssen, um die festliche Weihnachtzeit nicht im Tabellenkeller der Liga zu begehen. Nur zwei Punkte trennen den Elften vom letzten Platz. In Heidmark wartet mit HSG-Trainer Hinrich Brammer ein alter Bekannter, der viele lange Jahre selbst in Verbands- und Oberliga für TuS Bergen spielte und bei Seniorenturnieren immer noch eine gute Figur macht.

Altencelle mit vollem Kader

Beide Teams kennen sich zudem aus dem Effeff. Zur bekannten Heimstärke der Heidmärker gesellt sich für die Gäste aus Altencelle ein weiteres, immer häufiger auftretendes Problem: das Harzverbot. Zudem haben die Gastgeber mit Florian Pröhl auf der Mitte, Nils Rosemann auf Linksaußen und Stefan Maras am Kreis Spieler, die die SVA-Deckung mächtig fordern werden. Darüber hinaus ist der Spiel-Rhythmus in Heidmark oftmals wesentlich schleppender als sonst – gewöhnungsbedürftig. Gute Nachrichten: Altencelle wird mit einer vollen Bank in den Heidekreis reisen. Jan Pahlow ist auf gutem Weg, den Trainingsrückstand aufzuholen, Thilo Kisser trainierte wieder voll. Nur hinter Torhüter Klemens Nowak, der sich mit einer Bronchitis rumplagt, steht ein Fragezeichen. (mm)

Von Stefan Mehmke

SV Altencelle hat in der Handball-Oberliga der Frauen einen wichtigen Auswärtssieg gelandet. Beim VfL Wolfsburg gab es einen 22:16-Erfolg.

Uwe Meier 18.11.2018
Handball Oberliga Frauen - Duell der Spätstarter

SV Altencelle und HSG Heidmark haben in der Handball-Oberliga der Frauen nach einem schwachen Saisonstart in die Spur gefunden. Am Samstag treffen die beiden Teams im direkten Duell aufeinander.

Uwe Meier 09.11.2018

Auswärts gehen TuS Bergen und MTV Müden in der Handball-Landesliga der Männer auf Punktejagd. Nach zuvor zwei knappen Heimniederlagen hoffen die Berger dabei auf ein Erfolgserlebnis.

09.11.2018