Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Handball Wathlingen will sich in Spitzengruppe festsetzen
Sport Sport regional Handball Wathlingen will sich in Spitzengruppe festsetzen
14:20 23.11.2018
Dominique Müller (am Ball) wird VfL Westercelle in Tostedt fehlen. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Unangenehme Auswärtsaufgaben für die Celler Teams in der Handball-Regionsoberliga der Männer: Die HSG Adelheidsdorf/Wathlingen muss zur HSG Heidmark II. Wachsverbot, ungewöhnliche Anwurfzeit – das wird schwerer als es der zehnte Platz der Gastgeber vermuten lässt. Auch auf VfL Westercelle wartet mit MTV Tostedt ein heimstarker Gegner.

HSG Heidmark II – HSG Adelheidsdorf/Wathlingen (Sonntag, 17 Uhr)

„Da wartet ein sehr unangenehmer Gegner auf uns. Eine ungeliebte Halle und eine ungewohnte Anwurfzeit“, sagt HSG-Sprecher Eugen Okel. Außerdem ist Heidmark ein Gegner, der jeden Punkt gegen den Abstieg benötigt und sein jüngstes Heimspiel gegen Adendorf gewonnen hat. Aber die HSG kann dennoch mit breiter Brust nach Heidmark fahren, nachdem das Team gegen Tostedt 50 Minuten guten Handball geboten hat. „Wir werden 60 Minuten kämpfen und die Deckung stabil halten, dann sollten zwei Punkte im Bereich des Möglichen sein. Wir wollen uns in der Spitzengruppe festsetzen“, betont Trainer Mike Koschinsky, der ohne Lars Eichhorn auskommen muss. Dafür rückt Maurice Blazek in den Kader.

MTV Tostedt – VfL Westercelle (Sonntag, 17.30 Uhr)

Marc Weide und Dominique Müller fehlen Westercelle angeschlagen. Tostedt ist auch ohne Abgang Benjamin Nyland und einige andere Routiniers eine eingespielte Truppe – besonders mit dem starken Rückraumschützen Ludwig Voß. Dazu gesellen sich auswärts ähnliche Boden- und Ball-Verhältnisse wie zuletzt in Winsen.

Doch an ungünstige Rahmenbedingungen hat sich der VfL scheinbar gewöhnt, wie der jüngste Sieg an der Luhe beweist. An diese gute Vorstellung muss der VfL anknüpfen, dann sind zwei Punkte drin. „Wir gehen vorsichtig optimistisch an die Aufgabe heran und gewinnen wollen wir ja sowieso immer“, grinst Westercelles Spielertrainer Jan-Patrick Tiede.

Von Stefan Mehmke

TuS Bergen II empfängt die starken Eulen des TV Uelzen. Und für die Bärinnen vom HBV 91 Celle geht es gegen die abstiegsgefährdete HSG Heidmark II.

23.11.2018

Schwierige Aufgabe für SV Altencelle: Beim Gastspiel im Heidekreis erwartet den SVA mit der HSG Heidmark das heimstärkste Team der Verbandsliga.

23.11.2018

SV Altencelle hat in der Handball-Oberliga der Frauen einen wichtigen Auswärtssieg gelandet. Beim VfL Wolfsburg gab es einen 22:16-Erfolg.

Uwe Meier 18.11.2018