Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Handball Westerceller wollen schnell Klasse sichern
Sport Sport regional Handball Westerceller wollen schnell Klasse sichern
14:54 28.08.2018
Maik Kelly (am Ball) geht mit den Handballern des VfL Westercelle in die neue Saison. Quelle: David Borghoff
Westercelle

Der VfL Westercelle geht mit seinem etablierten Kader in die neue Saison der Handball-Regionsoberliga der Männer. Die Schwarz-Gelben sind der Frühstarter. Bereits am 2. September geht es für VfL bei der SG Adendorf/Scharnebeck los. Das erste Heimspiel steht am 9. September gegen den alten Rivalen Uelzen-Salzwedel an. Oberstes Ziel der Westerceller ist der Klassenerhalt.

Großer Kader – großer Vorteil? Kaum Veränderungen erfuhr das VfL-Aufgebot. Denn es gibt keine Neuzugänge im herkömmlichen Sinn. Allerdings kehrte Hannes Bätje aus Indien zurück und auch Marcel Kniesch, der zuletzt wenig Einsätze hatte, mischt weiter mit. Ansonsten blieb das Jung und Alt gemischte Team zusammen. Veränderungen gab es in der Ligen-Zusammensetzung: SV Munster zog sein Team zurück.

Eine spannende Saison mit vielen Zweitvertretungen, bei denen man nie weiß, welche Spieler auflaufen, erwartet den VfL. Zum Beispiel Soltau mit seinen erfahrenen Ex-Oberligaspielern oder Heidmark mit den vielen Jugendspielern. Die VfL-Youngster wie Maik Kelly, Dominik Klapproth, Dominik Müller, Marc Weide haben in der vergangenen Spielzeit einen Sprung gemacht und werden sich weiter verbessern. Jens Winkler soll mit seiner Erfahrung für Sicherheit in der Defensive sorgen. „Wir wollen konstanter werden. Erst der Klassenerhalt und dann schauen, was noch geht“, sagt Spielertrainer Jan-Patrick Tiede. Dazu ging der VfL neue Wege, verzichtete auf Testspiele und konzentrierte sich voll auf intensive Trainingseinheiten.

Kader VfL Westercelle:

Tor: Yannick Breva, Markus Schrader, Christoph Gabriel.

Feld: Benjamin Wöhler, Jan-Patrick Tiede, Maik Kelly, Thorben Werner, Dominik Klapproth, Martin Deutsch, Jens Winkler, Ron Wolter, Dominik Müller, Marc Weide, Marcel Kniesch, Julien Warnke, Hannes Bätje sowie aus der A-Jugend Christoph Laukart, Johannes Laukart, David Walsh.

Von Stefan Mehmke

In der ersten Hauptrunde des HVN-Pokals der Frauen schlug HSG Lachte-Lutter den heimstarken TuS Oldau-Ovelgönne mit 21:20. Auch SV Altencelle kam eine Runde weiter, TuS Bergen schied aus

28.08.2018

Im HVN-Pokal der Männer schaffte eins von drei Celler Handball-Teams den Einzug in die zweite Runde. SV Altencelle landete in Wietzendorf auf Platz eins. Ausgeschieden sind TuS Bergen und MTV Müden.

27.08.2018

Die Handballer des TuS Bergen gehen optimistisch in die neue Landesliga-Saison. Ein Platz zwischen zwei und fünf sei möglich, so Trainer Daniel van Frayenhove.

27.08.2018