Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Leichtathletik Nachfolger für Leichtatletik-Boss Ull in Sicht
Sport Sport regional Leichtathletik Nachfolger für Leichtatletik-Boss Ull in Sicht
18:16 13.02.2019
Von Heiko Hartung
Gibt seinen Posten nach sechs Jahren ab: Celles Leichtathletik-Boss Andreas Ull.
Celle

Weitreichende personelle Veränderungen in der Führungsspitze sind das große Thema beim Verbandstag des Kreis-Leichtathletikverbands (KLV) Celle am morgigen Freitag, 19 Uhr, im Vereinsheim des TuS Unterlüß: Der Vorsitzende Andreas Ull (60) wird nach sechs Jahren im Amt nicht erneut kandidieren und auch Pressewart Jürgen Schiller (70) stellt nach vier Jahren seinen Posten zur Verfügung.

"Posten in jüngere Hände geben"

Doch die Nachfolge scheint in beiden Fällen geregelt – auch wenn Ull vor der Sitzung keine Namen nennen mag. „Es zeichnet sich eine Lösung ab. Es wird Zeit, meinen Posten in jüngere Hände zu geben“, sagt der pensionierte Luftwaffenoffizier. Der Nachfolgekandidat gehöre einem Celler Leichtathletikverein an. „Es ist kein Externer“, so Ull, der seit einem Jahr eine Doppelbelastung auf sich nimmt. Seit März 2018 ist der gebürtige Emsländer parallel als Vizepräsident des Niedersächsischen Leichtathletikverbands (NLV) für Breitensport und Sportentwicklung tätig. „Ich bin kein Mensch, der gerne Ämter anhäuft. Ich habe immer gerne für den Kreisverband Celle gearbeitet, bin aber froh, jetzt ein Aufgabenpaket abgeben zu können. Natürlich stehe ich meinem Nachfolger mit Rat und Tat zur Seite“, sagt Ull, der vor seiner Zeit als Vorsitzender vier Jahre lang den Stellvertreterposten beim KLV inne hatte und 25 Jahre lang bei seinem Heimatverein MTV Müden die Leichtathletiksparte geleitet hat.

Ull übergibt "Verband in gesundem Zustand"

Seinem Nachfolger übergibt Ull „einen Verband in gesundem Zustand“, wie es der scheidenden KLV-Boss ausdrückt: „Das Feld ist bestellt, die Strukturen für erfolgreiche Arbeit sind vorhanden.“ Auch der Mitgliederboom bei den Celler Leichtathleten hält an. „Wir haben mit 1749 Mitgliedern noch einmal um 24 im Vergleich zum Vorjahr zugelegt“, sagt Ull.

Als herausragende Veranstaltung seiner Amtszeit bleibt ihm die vom KLV Celle ausgerichtete Deutsche Meisterschaft über 10.000 Meter mit vielen deutschen Spitzenläufern im Mai 2016 in Celle im Gedächtnis. Für die Zukunft wünscht er sich, dass die vier meisterschaftstauglichen Kunststofflaufbahnen auf dem Celler Saarfeld, in Unterlüß, Nienhagen und Lachendorf erhalten bleiben. „Sie sind die Voraussetzung für hochklassige Leichtathletik-Veranstaltungen im Kreis Celle“, so Ull.

Leichtathletik Titel mit dem Speer - Doppelter Dehning

Marie und Max Dehning von der LG Celle Land haben bei den Norddeutschen Meisterschaften den Titel im Speerwerfen gewonnen.

Uwe Meier 12.02.2019

Bei den Norddeutschen Meisterschaften lief Nils-Henrik Meyer von der LG UFO auf Rang drei über 400 Meter.

Heiko Hartung 06.02.2019

Elf Podestplätze haben die Celler Leichtathleten bei den Hallen-Landesmeisterschaften errungen. Elias Dietz und Marie Dehing gewannen Gold.

Heiko Hartung 23.01.2019