Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport 13 Bezirkstitel für Celler Leichtathleten
Sport Sport regional Lokalsport 13 Bezirkstitel für Celler Leichtathleten
10:35 30.05.2014
Merle - Hansel.
Oldendorf

Laurin Forstreuter (LG UFO) zeigte in seinem Lauf über 800 Meter der Männer eine furiose Vorstellung. Er steigerte sich um knapp drei Sekunden auf hervorragende 1:51,61 Minuten und holte sich überlegen die Bezirksmeisterschaft. Mit dieser persönlichen Bestzeit schaffte er gleichzeitig die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften sowohl für U23 als auch für die Männer.

Mit Platz zwei über die 200-Meter-Distanz holte sich Jana Hoffmann (LG UFO/25,48 Sekunden) ebenfalls die Fahrkarte zu den Deutschen Meisterschaften der WJ U18. Bei den Frauen lief Henrike Ahrens ein beherztes Rennen und holte ebenfalls in persönlicher Bestzeit den Titel in 2:24,31 Minuten über 800 Meter. Ebenfalls mit neuer persönlicher Bestzeit holte sich Finja Lange den Bezirkstitel. Sie siegte in der Altersklasse WJ U18 über 400 Meter in 64,27 Sekunden.

Auch im Seniorenbereich stellte die LG UFO drei Teilnehmer. Anja Böhl (W50) belegte jeweils den zweiten Platz über 200 Meter (36,19) und beim Kugelstoßen mit einer Weite von 8,30 Meter. Nicole Lange (W40) holte über 400 Meterden Bezirkstitel (77:58). Jürgen Schiller startete über 200 Meter und wurde bei den M65 Bezirksmeister in 31,88 Sekudnen.

Über vier Bezirksmeistertitel freute sich das LAZ Celle. Zwei Bezirksmeistertitel bei den Senioren M 75 holte Heinz Stratmann – im Diskuswerfen (28,70 Meter) und Kugelstoßen (9,30m).

In der weiblichen Jugend U18 starteten vier Athletinnen. Merle Hansel ging über 100m und im Dreisprung an den Start. Die 16-Jährige ersprang sich im Dreisprung überlegen den Bezirksmeistertitel mit einer Bestleistung von 10,87 Meter, was zur Teilnahme bei den Landesmeisterschaften in Bremen berechtigt. Zusammen mit Leonie Otte, Meike Paulick und Friederike Altmann sie sich mit der 4x100-Meter-Staffel in guten 51,12 Sekunden. Auch die weibliche Jugend U16 und U14 konnte mit ihren Leistungen zufrieden sein. Carolin Frieda Becker landete über die 800 Meter in persönlicher Bestzeit (2:34,70 Minuten) auf dem zweiten Platz.

Die Lachendorfer Leichtathleten waren mit drei Bezirksmeistertiteln ebenfalls sehr erfolgreich. Einmal mehr stellte Christoph Meldau (M13) seine derzeitig gute Form unter Beweis und gewann über die 75 Meter (10,41 Sekunden) und die 60-Meter-Hürden (10.43) zwei Meisterschaftstitel. Johanna Dechert (W15) verbesserte sich im Dreisprung und wurde mit 9,39 Metern Vizemeisterin. Finja Meyer (W12) lief über 75 Meter und über die 60-Meter-Hürdenstrecke jeweils den Endlauf und lief mit 11,21 Sekunden und 12,06 persönliche Bestleistung. Bei der weiblichen Jugend U18 gab es zwischen Lena Meyer (TuS Lachendorf) und Meike Paulig (LAZ Celle) einen bis zum letzten Sprung spannenden Wettbewerb im Hochsprung. Meyer zeigte Nervenstärke und wurde mit sehr guten 1,60 Metern Bezirksmeisterin. Ihr Bruder Ole Meyer (MU18), der ebenfalls wie Lena erst die zweite Saison Leichtathletik betreibt, wurde mit sehr guten 11,26 Metern Vizemeister im Dreisprung. In dieser Disziplin gewann Siri Lübbers mit 9,48 Meter die Vizemeisterschaft, knapp vor ihrer Vereinskollegin Lena Meyer, die 9,40 Meter sprang.

Auch die Leichtathleten des SV Nienhagen nutzten vielseitige Startgelegenheiten bei den Bezirksmeisterschaften. Dabei konnte sich wiederum Tim Röthig als Bezirksmeister im Weitsprung der Klasse M12 in die Siegerlisten eintragen. Im ersten Versuch übernahm er mit 3,80 Meter die Führung, die er bis zum Ende der Konkurrenz verteidigte. Im 60-Meter-Hürdenlauf zeigte er sich mit 12,64 Sekunden ebenfalls verbessert und wurde Vizemeister. Abgerundet wurde seine persönliche Bilanz durch den fünften Platz über 75 Meter mit 11,99 Sekunden.

Von Eingesandt