Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport 25:24 - SV Garßen-Celle II landet wichtigen Sieg
Sport Sport regional Lokalsport 25:24 - SV Garßen-Celle II landet wichtigen Sieg
20:06 01.12.2013
Von Uwe Meier
Handball-Oberliga Frauen: SV Gar en-Celle II - HSG Pleese-Hardenberg. Kristin Hoffmann (links) Quelle: Alex Sorokin
Hannover

Die Nerven wurden bis zum Schlusspfiff arg in Mitleidenschaft gezogen. Als dann die Schlusssirene endlich ertönte, war die Erleichterung beim Handball-Oberligisten SV Garßen-Celle II groß. „Endlich einmal ein knappes Spiel gewonnen“, sagte Garßens Trainerin Jolanda Robben nach dem 25:24-Erfolg ihres Teams beim Hannoverschen SC. „Der Sieg ist auch für die Moral der Mannschaft gut.“

Allerdings musste in der Schlussphase noch um den Sieg bangen. Zwischenzeitlich hatte der Tabellenneunte bereits mit sechs Toren in Führung gelegen.

Die Partie hatte ausgeglichen begonnen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich größere Vorteile erspielen. Bis zum Garßener 6:5 (15.) wechselte die Führung ständig. Zwar mussten die Gäste anschließend keinen Rückstand mehr hinnehmen, doch absetzen konnten sie sich vorerst ebenso wenig. Kurios verliefen die Aktionen kurz vor der Pause. Hannover hatte zehn Sekunden vor dem Abpfiff das 10:10 markiert. Allerdings waren sie sich ihrer Sache wohl zu sicher. Kristin Hoffmann nutzte die Unaufmerksamkeit des Gegners und traf noch vor dem Wechsel mit einem Wurf fast von der Mittellinie aus zum 11:10. „Wie sich nachher herausstellte, war das Tor ziemlich wichtig“, so Robben.

Nach dem Seitenwechsel war ihr Team klar tonangebend. Aus dem knappen Vorsprung wurde schnell eine schnell eine klare 16:10-Fürhung (39.). Die Vorentscheidung war das allerdings noch nicht. Denn Hannover hatte sich noch nicht geschlagen gegeben. Vielmehr holte der HSC gegen einen Garßener Mannschaft, die vermehrte Zeitstrafen aufgebrummt bekam, Tor um Tor auf. „Durch das ständige Unterzahlspiel sind wir ein bisschen ins Wanken geraten“, so Robben. 17:19 stand es nach 48 Minuten. Acht Minuten später hatte Hannover beim 23:23 sogar den Ausgleich geschafft. Doch die Garßener Spielerinnen behielten die Nerven und holte sich letztlich nicht unverdient zwei wichtige Pluspunkte, mit denen man den Abstand zu den Abstiegsrängen etwas vergrößerte. Die letzten Minuten haben wir letztlich clever und souverän runtergespielt“, meinte die Garßener Trainerin.

SV Garßen-Celle II: Körner, Kemmer – Baumgart (1), Schmidt (1), Sürig (2), M. Schulz, Meinert, Zywicki (2), Hoffmann (3), Skorek (4/2), Deutschen (9/4), Seegers (3).