Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport 32. Wasa-Lauf: 9000 Läufer in Celle erwartet
Sport Sport regional Lokalsport 32. Wasa-Lauf: 9000 Läufer in Celle erwartet
22:42 14.02.2014
99 Luftballons auf ihrem Weg zum Horizont: Beim Mini-Wasa-Lauf laufen die Kleinen über 2,5 Kilometer durch die Residenzstadt. Quelle: Anne Friesenborg
Celle Stadt

Frühlingshafte 13 Grad sind für den morgigen Sonnabend angekündigt, auch trocken soll es bleiben – perfektes Wetter, um für den 32. Wasa-Lauf zu trainieren. Denn in drei Wochen ist es soweit: Am Sonntag, 9. März, werden mehr als 9000 Läufer in der Residenzstadt erwartet. „Im vergangenen Jahr hatten wir 8800 Läufer. Ich bin optimistisch, dass wir die 9000er-Marke knacken“, sagt Organisator Holger Pieper vom MTV Eintracht Celle, der den Lauf seit 32 Jahren organisiert. Was Pieper so optimistisch macht? „Wir haben bis jetzt 6000 Anmeldungen. Außerdem bin ich sicher, dass wir gutes Wetter haben werden. Wenn es jetzt schon so schön ist, kann es nur schöner werden“, sagt Pieper.

Neben dem Volkslauf über 5 Kilometer starten die Läufer auch wieder über 10, 15 und 20 Kilometer. Dazu gibt es die traditionelle Wander-, eine Walking- und eine Nordic-Walking-Strecke. Die Strecken führen durch die Celler Altstadt, unter anderem über den Großen Plan, die Stechbahn und am Französischen Garten entlang. „Diese Strecke hat sich bewährt und ist für Läufer und Zuschauer ein Erlebnis“, sagt Pieper.

Gemeinsam mit seinem zehnköpfigen Organisationsteam steckt er mitten in der „heißen Phase“ der Planung. Anmeldungen müssen erfasst, Verlosungspreise organisiert und die Veranstaltungstechnik überprüft werden. „Dazu kommen tausende Kleinigkeiten. Wir brauchen Trinkbecher, Transportwagen und manchmal auch einfach nur ein paar Schrauben oder Kabelbinder“, erzählt Pieper.

Doch in 32 Jahren hat sich eine Routine eingestellt: „Mittlerweile sitzt jeder Handgriff. Wir als Team sind gut aufeinander abgestimmt. Schließlich sind die meisten von Anfang an dabei. Da versteht man sich blind“, sagt Pieper. Der Wasa-Lauf ist in der Familie Pieper verankert. Hendrik Pieper, Sohn von Holger Pieper, wuchs in das Organisationsteam hinein. „Ich kannte nie etwas anderes. Dieser Lauf gehört zu unserer Familie und bin ich stolz, dass ich seit zwei Jahren fest im Team dabei bin“, sagt der 32-Jährige.

Neben Hobby-Läufern werden auch viele Celler Nachwuchsathleten an den Start gehen. Jan Kempfert vom Leichtathletikzentrum (LAZ) Celle wird über 5 Kilometer antreten, über die gleiche Strecke wollen auch Laurin Forstreuter und Kilian Grünhagen von der LG UnterlüßFaßbergOldendorf (LG UFO) ihr Können beweisen. Das hat sich auch Celles Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende vorgenommen. Nachdem er im vergangenen Jahr krankheitsbedingt ausfiel, will er in diesem Jahr an den Start gehen. „Ich schwanke nur noch, ob ich 5 oder 10 Kilometer laufe“, sagt Mende.

Wer mitlaufen will, kann sich unter www.celler-wasa-lauf.de anmelden. Wer helfen möchte, kann sich per Mail an info@celler-wasa-lauf.de oder unter ☏ (05141) 81579 an Holger Pieper wenden.

Von David Sarkar