Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Alle "Wünsche" der Celler Vereine sollen erfüllt werden
Sport Sport regional Lokalsport Alle "Wünsche" der Celler Vereine sollen erfüllt werden
17:17 10.11.2017
Von Oliver Schreiber
Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

„Das ist ein sehr gutes Signal für den Sport in unserer Region – und angesichts des allgemeinen Sparzwangs keineswegs selbstverständlich“, erklärte der Celler Kreissportbund-Vorsitzende Hartmut Ostermann bei der Sitzung des Sportausschusses, in dem er selbst beratendes Mitglied ist.

Der „Wunschzettel“ der Vereine ist etwas länger als in den Vorjahren. Die Summe der beantragten Zuschüsse für Baumaßnahmen und Sanierungen übersteigt das dafür vorgesehene Budget um rund 14.300 Euro. Hier spielte dann der Sport den Ball zurück an die Politik. Der KSB „spendete“ quasi 5000 Euro aus dem Haushaltsposten für die Koordinierungsstelle „Ganztagsschule und Verein“, für den eigentlich 20.000 Euro vorgesehen waren. Dieses freigesetzte Geld wird nun zu Gunsten der Vereinsanträge umgeschichtet, sodass der Fehlbetrag nur noch bei 9.300 Euro liegt. „Wir haben auch bei uns den Haushalt gründlich untersucht und letztlich festgestellt, dass wir im nächsten Jahr mit 15.000 Euro für die Koordinierungsstelle auskommen. Somit leistet auch der Sport seinen Beitrag zur Entlastung der öffentlichen Hand“, sagte Ostermann.

Der Gesamtetat für die Sportförderung soll gemäß Beschluss des Sportausschusses demnach für 2018 einmalig um 9.300 Euro auf rund 287.000 Euro erhöht werden, wobei die 9.300 zweckgebunden sind für Baumaßnahmen beziehungsweise die Sanierung von Sportstätten. Wenn der Kreistag dem zustimmt, können alle „Wünsche“ der Vereine erfüllt werden. Das ist doch kurz vor Weihnachten mal eine schöne Nachricht für den Celler Sport.