Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Altenceller Ehepaar Schwöbel: 50 Jahre gemeinsam für den Handballsport
Sport Sport regional Lokalsport Altenceller Ehepaar Schwöbel: 50 Jahre gemeinsam für den Handballsport
12:52 07.07.2017
Harald und Lilo Schwöbel feiern heute goldene Hochzeit. Quelle: Jochen Strehlau
Celle

Altencelle. Kennen und lieben gelernt hatten sich Lilo und Harald, wie sollte es anders sein, bei der Ausübung ihres Hobbys – dem Handball. Zu dieser Zeit aber noch unter dem Dach des TuS Celle. Nach dem Motto „Jung gefreit hat nie bereut“ gaben sich die beiden am 7. Juli 1967 in der Blumläger Kirche das Jawort.

1970 wechselte Harald Schwöbel, damals ein gefürchteter Rückraumspieler, zum SV Altencelle und rief dort mit einigen Mitstreitern die Handballabteilung ins Leben. Als Spieler und Trainer sorgte Schwöbel in der damaligen Heideliga für einige Furore. Seine größten Erfolge feierte B-Lizenz-Inhaber Schwöbel als junger Trainer mit dem SVA-Damenteam, das 1975 geschlossen vom TuS Celle nach Altencelle wechselte und 1978 „Mannschaft des Jahres“ wurde. Nach einem unvergleichlichen Durchmarsch von der Kreisliga bis in die Regionalliga, der damals zweithöchsten Spielklasse, wurde der SVA 1980 Niedersachsenmeister. Mit dabei: Lilo Schwöbel, mittlerweile Mutter von Tochter Kirsten.

Nach Ende ihrer aktiven Laufbahn wurde Lilo Schwöbel 1988 Handball-Abteilungsleiterin. Ehemann Harald wirkte als „heimlicher Abteilungsleiter“ stets im Hintergrund. Erst zu Beginn dieses Jahres gab Lilo Schwöbel den Abteilungsvorsitz an Nachfolger Reinhard Roselieb weiter. „Ich bin stolz und dankbar, diese tolle Abteilung von den Schwöbels übernommen zu haben. Ohne sie würde es den Handballsport in Altencelle gar nicht geben. Wir werden in Zukunft alles versuchen, an alte Erfolge anzuknüpfen“, sagt Roselieb.

Auch der Freund und alte Weggefährte der Schwöbels Werner Stein hat für die Jubilare nur lobende Worte. „Lilo und Harald sind immer für alle da. Mit Sorgen und Nöten kann man jederzeit vertrauensvoll zu ihnen kommen“, weiß Stein. „Lilo kann sehr gut mit Kindern und Jugendlichen umgehen. Als Trainerin zahlreicher Jugendmannschaften hat sie bis heute immer wieder für neuen Handballnachwuchs beim SV Altencelle gesorgt“, erzählt Schwester Regina Lehnhoff. Ein Beweis für die gute Jugendarbeit beim SV Altencelle sind Lars und Inga Lehnhoff. Beide haben es bis in die Bundesliga geschafft.

Und so wird das Ehepaar Schwöbel heute Abend nach der kirchlichen Zeremonie in der Blumläger Kirche zusammen mit seinen Gästen diesen goldenen Ehrentag gebührend feiern. Dabei ist eines sicher: Es wird auf jeden Fall auch über Handball gesprochen.

Von Jochen Strehlau