Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Annalena Jacob ist Vize-Landesmeisterin
Sport Sport regional Lokalsport Annalena Jacob ist Vize-Landesmeisterin
17:39 16.04.2013
Annalena Jacob schlug bei den Landesmeisterschaften über 100 Meter Freistil als Zweite an. Quelle: Mirko Seifert
Hannover

Ole Bedey richtete den Blick gleich nach vorne. „Wir sind auf dem Sprung nach Berlin und gehen nun in die unmittelbare Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft“, erklärte der Trainer der Leistungsschwimmer des SV Nienhagen unmittelbar nach den Landesmeisterschaften in Hannover, bei denen seine Schützlinge einmal mehr erfolgreich abgeschnitten hatten.

Allen voran Annalena Jacob, die in der offenen Wertung über 100 Meter Freistil Vize-Landesmeisterin wurde und zudem auch noch Bronze über 50 Meter Freistil holte. Auch Nico Schröder überzeugte und landete ebenfalls zweimal auf dem Siegerpodest – jeweils als Dritter.

Jacob schwamm über 100 Meter Freistil und 100 Meter Rücken in die Finals. Im Freistil-Finale steigerte sich die Nienhägerin auf bemerkenswerte 58,77 Sekunden und gewann somit als zweitschnellste Niedersächsin Silber. Im Rücken-Endlauf bestätigte Jacob zwar ihre gute Vorlaufzeit mit 1:09,29 Minuten, verpasste aber mit Platz vier eine Medaille ganz knapp. Den Bronzerang über 50 Meter Freistil hatte sich die 16-Jährige mit ihrer starken Zeit von 0:26,85 bereits gesichert.

Schröder schlug über 200 Meter Schmetterling in guten 2:17,93 Minuten als Dritter an. Über 400 Meter Freistil holte er sich seine zweite Bronzeplakette mit einer Zeit von 4:16,37 Minuten. Maike Höner und Jonas Reinhold schwammen in der offenen Klasse ebenfalls weit nach vorne. Sowohl für Schröder als auch für Jacob bedeuteten die Titelkämpfe auf Landesebene nur eine Zwischenstation auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft.

Der SVN zeigte, dass er mit die stärksten Schwimmer landesweit in seinen Reihen hat. Zu den vier Medaillen in der offenen Wertung gesellten sich noch 29 weitere – insgesamt 8 Mal Gold, 8 Mal Silber und 17 Mal Bronze lautete die stolze Bilanz.

In den Entscheidungen der Jahrgänge bewies Jonas Reinhold (Jahrgang 1998) erneut sein Leistungspotenzial. Mit vier Titeln (100, 200 und 400 Meter Freistil sowie 200 Meter Lagen), einer Silbermedaille (200 Meter Rücken) und einmal Bronze (200 Meter Schmetterling) war er der erfolgreichste SVN-Schwimmer in der Bilanz der Jahrgangswertungen.

Nico Schröder behauptete sich auch in der Juniorenklasse der Jahrgänge 1994/1995. Hier feierte er zwei Siege (200 Meter Schmetterling und 200 Meter Lagen), zwei Silbermedaillen (400 Meter Freistil und 200 Meter Rücken) sowie einmal Bronze (200 Meter Freistil.

Und natürlich trumpfte bei den Mädchen auch wieder Annalena Jacob in den Vergleichen des Jahrgangs 1997 in gleich acht Disziplinen wieder auf. Die Nienhägerin sicherte sich zwei Titel (50 und 100 Meter Freistil), zwei Vizemeisterschaften (200 Meter Freistil, 50 Meter Schmetterling) und drei dritte Plätze (50 und 100 Meter Rücken, 100 Meter Brust).

Mit einer Silbermedaille und viermal Bronze waren Lea Exter (Jahrgang 2000) und Maike Höner (1998) in ihren Altersgruppen erfolgreich. Höner schwamm über 400 Meter Freistil auf den Silberrang und holte über 50, 100 und 200 Meter Schmetterling sowie über 200 Meter Lagen Bronze. Mit starken neuen Bestleistungen verbuchte Exter den Jahrgangsvizetitel über 200 Meter Lagen sowie Bronze über 200 Meter Freistil, 100 und 200 Meter Schmetterling und 400 Meter Freistil.

Lea Nowatschin polierte mit dem Gewinn der Bronzemedaille über 400 Meter Freistil im Jahrgang 1999 die SVN-Bilanz weiter auf. Kira-Sophie Beiser erreichte über 200 Meter Schmetterling einen sehr guten fünften Platz. „Ich bin mit der Leistung aller Schwimmer vollauf zufrieden“, resümierte Bedey.

Von Eingesandt