Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Aufsteiger SV Altencelle im Aufwind
Sport Sport regional Lokalsport Aufsteiger SV Altencelle im Aufwind
13:00 27.12.2013
Der SV Altencelle (rot) – hier mit Dimitri Grad – hat als Verbandsliga-Aufsteiger für einige Überraschungen gesorgt. Quelle: Alex Sorokin
Altencelle

Den Saisonverlauf bewertet auch Keeper Rouven Kibellus positiv – für ihn selbst lief es ansonsten mit seiner schweren Schulterverletzung eher mäßig. „Wir belegen einen guten siebten Tabellenplatz und sind damit absolut zufrieden“, so Kibellus. Den erreichte die Mannschaft vor allem durch die Heimstärke, erst Eintracht Hildesheim beendet die Serie von sechs Heimspielen ohne Niederlage.

Und genau wie Liga-Konkurrent TuS Bergen leidet Altencelle unter vielen Verletzten. Neben Kibellus fallen Torsten Dralle, Thomas Katzer und vor allem Neuzugang Chris Bode aus. „Ich hoffe, dass möglichst viele bald wieder fit werden“, so Kibellus, der sieht, dass die Verbandsliga kein Selbstläufer ist. Vor allem, weil es eben oben und unten sehr eng zugeht. „Es wird sehr, sehr schwer werden in der Rückrunde.“

Auch für die Altenceller war das emotionalste Spiel der Saison sicherlich das Derby gegen Bergen. 500 Zuschauer erinnerten an glorreiche MTV-Regionalliga-Zeiten. Und trotz des verschenkten Sieges war das Spiel ein echtes Highlight. „Aber auch die Auswärtsfahrten sind immer wieder schön. Gerade mit unseren Fans, die uns begleiten. Hier mal ein Riesenkompliment. Allein nach Braunschweig sind 30 Leute auf eigene Faust zu unserem Spiel gefahren. Ich finde, das schon sehr imposant“, zollt Kibellus den Anhängern Respekt.

Für die Zukunft ist der SVA bereits mittendrin in den Planungen für die kommende Saison. Die Verantwortlichen hoffen auf zwei, drei Neuzugänge. Der Plan für die kommenden Spiele steht laut ebenfalls: „Wir wollen in dieser Saison so schnell wie möglich noch fünf Siege einfahren, damit wir Sicherheit und nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben. Unsere Truppe samt Trainer ist zusammen mit der die ganzen Sparte hoch motiviert. Wir unterstützen uns gegenseitig in allen Belangen. Es macht einfach Spaß“, lobt Kibellus.

So darf es gerne weitergehen. Und das sollte auch klappen, mit dem Abstieg wird Altencelle nichts zu tun haben.

Von CZ