Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Bei Celler Hockey-Frauen platzt der Knoten
Sport Sport regional Lokalsport Bei Celler Hockey-Frauen platzt der Knoten
17:44 18.09.2017
Von Heiko Hartung
Celles Franka Kurpjuhn (blauer Dres) behauptet den Ball gegen ihre 78-Gegenspielerin. Im Hintergrund: Celles Nele Dieckmann. Quelle: Michael Schäfer
Celle Stadt

Vor etwa 60 Zuschauern auf der Kunstrasenanlage an der Nienburger Straße brachte Klara Streubel ihr Team mit einem Doppelschlag (22. und 30. Minute) mit 2:0 in Führung. „Meine Mannschaft hat von Beginn an Druck gemacht und 78 in der eigenen Spielhälfte eingeschnürt“, berichtet Winterhoff. Zunächst waren die Schüsse aufs Tor noch zu harmlos und stellten kein Problem für die Torfrau der Hannoveraner dar. Doch irgendwann platzte der Knoten. „Die Führung zur Pause war hochverdient“, war Winterhoff zufrieden.

Nach dem Wechsel habe sein Team leistungsmäßig ein wenig „abgebaut“. Winterhoff: „Besonders im Spielaufbau nach vorne waren wir zu statisch.“ Gegen 78, das durch die Niederlage auf den letzten Platz der Tabelle abrutschte, geriet der Sieg trotzdem nie in Gefahr. Franka Kurpjuhn erhöhte auf 3:0 (44.), Lea John setzte den Schlusspunkt mit ihrem Treffer in der 60. Minute. Zuvor waren die Gäste per Siebenmeter zum 3:1-Anschlusstreffer gekommen (49.). Der wiederum ärgerte den MTVE-Coach: „Das hätte nicht sein müssen.“

Mit nun vier Punkten verlässt Celle das Tabellenende. „Wir haben davor auch nicht schlecht gespielt, aber die Punkte nicht geholt“, meinte Winterhoff. Jetzt passte aus Celler Sicht endlich auch das Ergebnis.

Die MTVE-Herren verloren in der Verbandsliga gegen DTV Hannover II mit 2:7 und sind Vorletzter.

MTV Eintracht Celle: Knolle – T. Lauenstein, Korte, Renschler, John, Feuerbacher, Uhl, Pauick, Doering, Dieckmann, Kurpjuhn, Hollerbach, Streubel.