Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Bergen II punktet dank Bockelmann
Sport Sport regional Lokalsport Bergen II punktet dank Bockelmann
09:52 13.12.2011
Celle Stadt

TuS Bergen II – HSG Seevetal 27:27 (11:11). Ohne Haupttorschützen Lukas Niemeyer musste TuS auskommen. Allerdings vertrat ihn Marcel Liedke sehr gut. Dennoch lag Bergen anfangs 0:4 und 3:8 zurück. Dann aber kriegte die Truppe die Kurve, ließ sich auch von der nickeligen Spielweise der Gäste nicht mehr beeindrucken. In der zweiten Halbzeit wechselte die Führung ständig, der Kampfgeist der Gastgeber stimmte. Kurz vor dem Abpfiff war es dann Laurenz Bockelmann, der mit einer feinen Einzelleistung den Punktgewinn sicherte.

Tore für Bergen: Liedke (8), Loges (4), Ahrens, Bühler, Glasewald (je 3), Kohrs, Sonnenberg (je 2), Friedrichs, Bühler (je 1).

HBV 91 Celle – HV Lüneburg II 28:29 (11:11). „Die Niederlage war am Ende sehr unglücklich“, resümierte HBV-Spielertrainer Moritz Kaplick. Zurecht – war er es doch höchstselbst, der völlig frei den Siegtreffer in der Hand hatte und vergab. Aber das war nur eine von einer Vielzahl an Super-Chancen, die die 91er ausließen.

Dabei war es eine tolle Aufholjagd gewesen: Nach dem 8:14 verkürzte Celle stetig. Am Ende gelangen den Gastgebern durch offensive Deckungsvarianten immer wieder Ballgewinne, nur landete der Ball nach guten Angriffen genau einmal zu wenig im gegnerischen Gehäuse.

Tore für HBV: M. Kaplick (14), Kadic, Donner, Sievert (je 3), Kleinow (2), König, Wiederhol, B. Kaplick (je 1).

MTV Soltau II – MTV Müden 40:31 (18:12). Nur neun Leute auf dem Parkett waren für Müden einfach zu wenig, um die junge Mannschaft des MTV-Angstgegners zu beeindrucken: Unter anderem fehlten Leistungsträger wie Sven Taacke, Sascha Dehning und Stefan Schierloh. Wie schon bei den beiden Niederlagen in der Vorsaison, kam Müden nicht mit der quirligen Spielweise Soltaus zurecht. Zumal Soltau für die Deckung zwei erfahrene Mittelblockspieler dazu geholt hat, die in der Abwehr ordentlich zupackten. 20 Zeitstrafen und drei Rote Karten zeugten auch davon. „Das war kein Kindergeburtstag“, befand MTV-Spielertrainer Eibe Dahl, der letztlich von einer verdienten Niederlage sprach: „Die liegen uns einfach nicht.“ (mm)

Tore für Müden: Hemme (11), Granobs (9), Mielke (5), Katenz (3), Schreiber, Dahl, Leverenz, Kohlmeyer (je 1).

Von Stefan Mehmke