Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Bergen heiß auf Platz drei - Müden und Celle mit Minikader
Sport Sport regional Lokalsport Bergen heiß auf Platz drei - Müden und Celle mit Minikader
15:21 04.05.2018
Celle Stadt

TuS Bergen –

SG Luhdorf/Scharmbeck

(Samstag, 19.30 Uhr)

Das letzte Heimspiel gegen den Aufsteiger von der Luhe ist nicht von schlechten Eltern. Luhdorf hat eine starke Rückrunde gespielt und schon zwei Spieltage vor dem Saisonende das Ziel Ligaverbleib erreicht. Bergen aber interessiert das nicht: „Für uns besteht weiter die Möglichkeit, auf Platz drei zu klettern und wir wollen auf jeden Fall den vierten Platz verteidigen“, sagt TuS-Coach Daniel von Frayenhove.

Deswegen will Bergen natürlich das letzte Heimspiel gewinnen, die gute Saison abrunden und sich so bei den treuen Fans bedanken. Allerdings fehlen TuS der verletzte Felix Becker und die verhinderten Wilken Rodehorst, Jan Brockmann sowie Benedikt Heins. Kein Grund für Frayenhovsche Entschuldigungen: „Trotzdem haben wir eine starke Mannschaft zusammen. Wir werden wieder versuchen, die Abwehr zu festigen und wollen dadurch einfache Tore erzielen.“

MTV Eyendorf –

MTV Müden

(Samstag, 19.15 Uhr)

Die Gastgeber stehen mit 38:10 Punkten auf Tabellenplatz zwei und werden diesen auch nicht mehr abgeben. Die Nordlichter stehen seit jeher für große Heimstärke, das mussten außer Bergen und Heidmark alle Teams zum Teil schmerzlich mit hohen Packungen erfahren. Müden muss sich also entsprechend gut einstellen und eine gute bis sehr gute Leistung abrufen. Wie das funktionieren könnte, wissen die Örtzetaler aus den vergangenen Partien, die sie bis auf ein Unentschieden in Eyendorf für sich entscheiden konnten. Es ist also nichts unmöglich. trotz der Personalsorgen bei Müden, denn nun fehlen neben den Verletzten auch noch die Urlauber Dennis Hüsken und Maximilian Friedhoff. Dennoch glaubt Trainer Markus Haydl an seine Jungs: „Wir wollen ein gutes Spiel abliefern, wollen auswärts an die gute Leistung vom Lüneburg-Spiel anknüpfen und auch mit unserem schmalen Kader alles geben. „

TV Uelzen –

HBV 91 Celle

(Samstag, 19.15 Uhr)

Schwierige Aufgabe beim TVU, denn das Krankenbulletin liest sich weiterhin katastrophal. Nachdem schon am vergangenen Wochenende gegen Bergen nur zwei Rückraumspieler anrückten, wird es in Uelzen wohl nicht viel besser. Immerhin wird der A-Jugendliche Leonhard Hinrichs wieder dabei sein und viel Spielzeit erhalten. „Es ist verrückt, wieviel Ausfälle wir dieses Jahr haben“, wundert sich HBV-Trainerin Renée Verschuren: „Aber wir können es ja nicht ändern und werden nicht aufstecken.“

Von Stefan Mehmke

Die Celler Rasensportvereine müssen auf städtische Zuschüsse zur Platzpflege Umsatzsteuer zahlen. Doch nicht jeder Kassenwart hat die 19-prozentige Abgabe auch im Steuerbescheid angegeben - wohl auch aus Unwissenheit. Einigen Klubs flatterten jetzt Nachzahlungsbescheide teilweise in fünfstelliger Euro-Summe ins Haus.

Heiko Hartung 04.05.2018

Der umkämpfte Heimsieg liegt eine Woche zurück, nun treten die Handballfrauen des TuS Bergen am Sonntag (15 Uhr) ihr Abschiedsspiel in der Oberliga gegen Hannover-Badenstedt II an. „Badenstedt hat noch einmal eine ganz andere Qualität als Wolfsburg“, sagt Dominik Blancbois, Trainer des bereits feststehenden Absteigers.

03.05.2018

Optimale Bedingungen sehen anders aus, aber Trainer Martin Winterhoff glaubt an seine Hockeyfrauen. "Der THC ist schlagbar", sagt der Coach des MTV Eintracht Celle vor dem Auswärtsspiel gegen den Braunschweiger THC am Samstag um 16 Uhr.

03.05.2018