Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Bergen nimmt‘s sportlich
Sport Sport regional Lokalsport Bergen nimmt‘s sportlich
19:05 23.04.2018
Gute Laune beim Start des Zehn-Kilometer-Laufs (oben). Beim 1,8-Kilometer-Lauf siegte Lena Pfeiffer (unten rechts, vorne) mit neuem Streckenrekord vor Veronique Quednau. Kamea Kesselring (unten links) war die schnellste Schülerin unter neun Jahren. Quelle: Oliver Knoblich (4)
Bergen Stadt

Die Schüler und Jugendlichen verlassen die Aschebahn, um ihre beiden Runden um die Sporthalle am Heisterkamp zu drehen, als sich der rote Staub wieder legt. „Ein neuer Streckenrekord“, ruft Organisator Horst Liedke vom TuS Bergen. Mit 7:03 Minuten auf 1,8 Kilometern ist Lena Pfeiffer ihrer Konkurrenz davon gelaufen und war damit am Sonntag die erste Siegerin des Tages. „Eigentlich wollte ich an jemandem dran bleiben, aber da war niemand mehr“, sagt die 15-Jährige.

Der Sparkassenlauf des TuS Bergen ist für die Stadt das sportliche Großereignis. Auch diesmal haben sich 531 Teilnehmer gemeldet, um ihre Ausdauer je nach Altersklasse auf der 1, 1,8 sowie 5 und 10 Kilometer langen Distanz zu prüfen. Bereits morgens machten sich die Radfahrer und Wanderer auf Tour.

„Insgesamt haben wir über die Jahre hinweg 22.000 Läufer auf die Strecke geschickt – und glücklich gemacht“, sagt Liedke und sein Blick richtet sich auf die Minipokale. So auch der achtjährige Maximilian Buhr, der mit seiner dritten Teilnahme den Sparkassenlauf-Hattrick voll machen will: „Ich hole mir hier meinen dritten Pokal ab.“ Wie viele der Kinder hat auch der Schüler der Grundschule Eversen seinen Fanclub dabei: Eltern, Großeltern und die Schwester motivieren ihn auf der Zielgeraden noch einmal zur Bestleistung. „Es geht darum Kinder früh genug für Sport zu begeistern“, sagt Liedke. Dass der Organisator damit richtig liegt, zeigt sich auch an der regen Teilnahme der Schulen und Kindertagesstätten. Allein die Hinrich-Wolff-Schule Bergen trat mit 121 Läufern an und wurde damit die größte teilnehmende Gruppe, gefolgt von der Eugen-Neumann-Schule mit 108 Startern und der Grundschule Eversen mit 59 Meldungen.

„Meine Eltern haben mich als Schüler zu diesem Lauf gefahren. Das muss jetzt 25 oder 28 Jahre her sein“, sagt amtierender Landesmeister Christian Giesler, der für Hannover 96 startet. Auf der Zehn-Kilometer-Strecke (35:47 Minuten) hat der 40-Jährige seinen Vorjahressieg souverän verteidigt. Doch statt bei den Landesmeisterschaften in Uelzen zu starten, hat sich der Leistungssportler für den Wettbewerb in Bergen entscheiden. „Wir haben nicht lange überlegt.“ Der besondere Charme liege darin, dass die gesamte Familie teilnehme. Auf den Fünf-Kilometern lief seine Ehefrau Iris Giesler die Bestzeit der Frauen (21:02 Minuten).

„Er ist vom ersten Kilometer an mit mir gelaufen“, sagt Denise Cordes als sie nach zehn Kilometern als erste Frau durch das Ziel läuft (45:11). Nebeneinander, sich gegenseitig motivierend und tempohaltend hat sie mit Hannes Gumprecht von den free-OCR-runners die Strecke bewältigt. „Ich wäre ansonsten weggebrochen. Danke fürs Mitziehen“, sagt die Starterin der Grundschule Eversen in Richtung ihres „Mitläufers“.

Für ein Schmunzeln sorgte TuS-Hermannsburg-Gastläufer Jorge Cosme. Der Portugiese nahm auf der Fünf-Kilometer-Strecke gleich nach dem Start die falsche Abbiegung. „Bei Jorge muss man immer mit allem rechnen, er hat sich auch schon einmal bei einem zehn Kilometer Lauf in der zweiten Runde verlaufen“, ist aus seinen Trainingskreisen zu hören. Zwar verlor Cosme damit seine Führung, holte die Konkurrenten aber schnell wieder ein und lief nach 17:19 Minuten als erster Mann durchs Ziel. „Ich habe seit 15 Tagen nicht mehr trainiert, da meine Arbeit gerade so anstrengend ist“, sagt der Gastläufer aus Portugal. Einen Trainingsrückstand merkt man dem 45-Jährigen nicht an – aber vielleicht mag es auch daran liegen, dass er ansonsten auf der iberischen Halbinsel bei 45 Grad Celsius seinen Runden läuft. Vor einigen Jahren hat es Cosme durch einen Studienaustausch nach Hermannsburg an das Christian-Gymnasium geführt. Seitdem zieht es den Portugiesen immer wieder an die Örtze – und zur Laufgruppe. Es ist eben das Familiäre, das den Berger Sparkassenlauf sowohl für Starter als auch Organisatoren ausmacht. „Die Freude, die man aus dieser Veranstaltung mitnimmt, ist unbezahlbar“, sagt Liedke.

Voller Temperament, mit eigenem Willen und einer Spur Wildheit: Die MTV Eintracht Stallions haben ihrem Namen alle Ehre gemacht. Die blauen Hengste von der Aller galoppierten voller Stolz auf ihr Homefield auf der Sportanlage Saarfeld. Dass der jungen Mannschaft jedoch noch manchmal die Pferde durchgehen, fand niemand der rund 300 Zuschauer am Samstag tragisch. Trotz einer 7:42-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen die Hildesheim Invaders II ist die Premiere der Stallions gelungen. Jetzt will das Team in der beginnenden Landesliga-Saison den US-Nationalsport auch in der Fachwerkstatt etablieren.

23.04.2018

„Bäumchen-wechsel-dich“ in der Handball-Landesliga der Frauen: Der 20. Spieltag brachte Bewegung an der Tabellenspitze. Mit dem Derbysieg schubste SV Altencelle den bisherigen Tabellenführer TSV Wietze vom Platz an der Sonne. Eine herbe Klatsche gab es für SV Garßen-Celle II beim Tabellennachbarn MTV Embsen. Auch der TuS Oldau-Ovelgönne musste beim Handballverein Lüneburg Federn lassen. HSG Lachte-Lutter holte sich beim Tabellenletzten mit einem Sieg zwei Punkte ab.

23.04.2018

Die U19 II des VfL Westercelle hat vom Ausflug nach Lüneburg drei Punkte mitgebracht. In der U16-Landesliga überholte die SG MTV Eintracht/TuS Celle FC mit einem Heimsieg den VfL Westercelle, der dem Tabellenführer unterlag. Am Dienstag kommt es zum Derby der beiden punktgleichen Mannschaften. Die schwarz-gelbe U15 bleibt nach einer Auswärtsniederlage 2018 punktlos.

22.04.2018