Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Bergen und Müden siegen zum Abschluss – Celle sagt Lebewohl
Sport Sport regional Lokalsport Bergen und Müden siegen zum Abschluss – Celle sagt Lebewohl
16:50 14.05.2018
Müdens Torben Ehlert steigt hoch in die Lüfte. - Da staunt auch Mitspieler Maximilian Ahrenbeck. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

SVT Uelzen/Salzwedel

32:29 (17:12)

Die Partie zwischen den beiden schmal besetzten Truppen begann offen. Müdens Deckung hatte ein paar Löcher, die Zuschauer sahen 20 Minuten lang eine ausgeglichene Partie (8:8).

Doch dann zündete der MTV den Turbo und führte sogar 18:12. Doch Müdens Mannschaftskamerad Schlendrian lud die Sachsen-Anhaltiner wieder ins Spiel ein – 23:20 (42. Minute). „Wir haben heute die Partie vernünftig über die Bühne gebracht. Uns war wichtig, dass wir auf einem guten fünften Platz landen“, so Trainer Markus Haydl, der nach dem Spiel mit Fans, Sponsoren, dem Orga-Team und der Mannschaft ausgiebig feierte.

MTV Müden: Nissen, F. Jablonski; von Bothmer, S. Müller (je 7), Ehlert (6), Ahrenbeck (4), D. Hüsken (3), Witte (2), Worthmann, Rambousky, Friedhoff (je 1), D. Jablonski, Eilmes, Adam.

HBV 91 Celle –

SG Südkreis Clenze

31:34 (15:16)

Auch im letzten Spiel haben es die Bären nicht geschafft. Dabei ist der HBV motiviert gestartet, schaltete schnell um. Gleichzeitig verhinderte Celle die schnellen Konter Clenzes. So führte der Gastgeber 14:10 (21.) – und es wäre mehr drin gewesen. Doch es kam, wie es kommen musste: Clenze kam auf, Celle wurde immer hektischer. Und trotz des starken Kreisläufers Matthias Reinbold und des noch besseren Anspielers Benjamin Kaplick hatten die 91er mal wieder das schlechtere Ende für sich.

HBV 91 Celle: Lutz, Schucht; Meyer (8/4), Hinrichs, Premper (5), Schulig (1), Pape, B. Kaplick (1), König, Sievert, Reinbold (8), Schünemann, Jahns, Nciri (8).

TuS Jahn Hollenstedt –

TuS Bergen

30:22 (13:13)

Für die ersatzgeschwächten Berger war einfach nicht mehr drin. „Wir haben das letzte Spiel zu recht verloren“, sagte Coach Daniel von Frayenhove und hatte eine Erklärung: die Rote Karte für Niklas Pechmann in der 28. Minute. Jetzt fehlten die Wechselmöglichkeiten komplett, für die jungen Spieler war die Belastung noch zu hoch, auch wenn sie sich redlich mühten. Trotzdem ist der Coach mit der Saison zufrieden: „Bestes Kreisteam und auf Tuchfühlung mit der Ligaspitze – das ist okay.“

TuS Bergen: T. Schack, Brandl, Libera, Lühmann; Bothe (3), Withus (1), Brodde (9/2), Schulz, Guse, Blancbois (1), Heins (1), Pechmann (7), Brammer.

Von Stefan Mehmke

Zwei Schwimmteams des Celler Hölty-Gymnasiums haben sich beim Bezirksentscheid des Schulwettkampfes „Jugend trainiert für Olympia“ im Wietzer Hallenbad für den Landesentscheid in Hannover qualifiziert. Auch eine Mannschaft des Hermann-Billung-Gymnasiums (HBG) schaffte die Qualifikation.

Heiko Hartung 14.05.2018

Mit einer großen Mannschaft ist der Celler Schwimm-Club (CSC) beim Schwimmfest der Wassersportgemeinschaft (WSG) Wunstorf angetreten. Die CSC-Schwimmer um Trainerin Monika van Iterson erkämpften auf der 50-Meter-Bahn insgesamt 23 Medaillen.

Heiko Hartung 14.05.2018

Der NTB-Turnkreis Celle veranstaltet am Sonntag, 27. Mai, ab 9.30 Uhr das Kreiskinder- und Jugendturnfest – diesmal mit Hilfe des TuS Eicklingen. „Der Verein ist bekannt für die Organisation und Ausrichtung von tollen Veranstaltungen mit hohem Spaßfaktor und Außenwirkung über die Landkreis- und Landesgrenzen hinaus“, hat Gunda Thielecke, Vorsitzende des NTB-Turnkreis Celle eine hohe Meinung vom Veranstalter.

Heiko Hartung 14.05.2018