Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Bergens Becker setzt den Schlusspunkt
Sport Sport regional Lokalsport Bergens Becker setzt den Schlusspunkt
20:41 05.10.2015
Handball-Landesliga Männer: HSG Adelheidsdorf-Wathlingen - MTV Dannenberg. Christoph Hanrats setzt zum Torwurf an. Quelle: Alex Sorokin
Bergen Stadt

HSG Adel./Wathlingen –MTV Dannenberg22:32 (14:18)

Auch im Heimspiel gab es für Wathlingen nichts zu holen – wobei vor allem die Deutlichkeit der Heimniederlage entsetzt. Gegen die körperlich überlegenen Gäste hielt der Gastgeber gerade mal zehn Minuten mit. Danach häuften sich die technischen Fehler. Auch die wenigen klaren Torchancen blieben zumeist ungenutzt. So setzten sich die stabilen Gäste weiter ab. Auch eine doppelte Manndeckung brachte als taktische Maßnahme überhaupt keinen Erfolg. „Wenn so gut wie keiner unserer Leistungsträger am absoluten Limit spielt, können wir momentan gegen Mannschaften wie Dannenberg nicht mithalten“, lautete anschließend die bittere Erkenntnis von Betreuer Maik Sieverling.

Tore für die HSG: Twelkemeyer (5), Esser, Ehlerding (je 4), Hanraths, Zywicki (je 3), Friedhoff, Galathé und Sander (je 1).

TuS Bergen –MTV Tostedt37:21 (18:6)

Eine gute erste Halbzeit reichte gegen einen an diesem Tag völlig überforderten Gegner. Bergen kompensierte die Ausfälle von Wilken Rodehorst, Julien Guse und Klemens Nowak erfreulicherweise gut und startete wie der Blitz mit 6:0. Auch eine Auszeit sowie die Umstellung der Abwehr brachten Tostedt nicht den gewünschten Erfolg. Bergen ließ sich nicht aus der Ruhe bringen.

Im Gefühl des sicheren Sieges schaltete der Gastgeber zwei Gänge zurück und vernachlässigte die Abwehrarbeit. Tostedt kam in der zweiten Hälfte auf 15 Treffer. „Das war eindeutig zu viel“, ärgerte sich Coach Jimmy Matthée. Der Berger Angriff hingegen spielte weiterhin sehr erfolgreich. Den fulminanten Schlusspunkt setzte Felix Becker, der den Ball drei Sekunden vor Schluss aus 14 Metern in den Torwinkel hämmerte. Sonderlob bekam Niklas Pechmann, der im Angriff klug Regie führte und selbst elfmal traf.

Tore für Bergen: Pechmann (11), Brodde, Dehning (je 7), Becker (6), Ahrens (3), Kai Nowak (2), Blancbois (1).

Von Stefan Mehmke