Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Berger Überrumpelungstaktik im Derby
Sport Sport regional Lokalsport Berger Überrumpelungstaktik im Derby
16:34 19.04.2018
Kim Klauenberg (am Ball) ist im Rückraum gefragt.  Quelle: David Borghoff
Celle Stadt

„Es sieht nicht gut aus“, sagt Blancbois. Doch nicht der Abstieg betrübt den Trainer des Tabellendreizehnten: „Das ist für uns durch.“ Vielmehr ist es die personelle Situation, die ihm Sorgen macht. In der Defensive muss Blancbois improvisieren. Abwehr-Chefin Jennifer Kautz fällt mit einer Rückenverletzung, die sie sich nach einem Zusammenprall im vergangenen Spiel zugezogen hat, aus.

Mit Svenja Glasewald, die verhindert ist, muss Blancbois eine Spielerin ersetzen, die am vergangenem Spieltag noch erfolgreichste Torschützin mit acht Treffern gegen Peine war. Damit verliert die angriffsschwächste Mannschaft (482 Tore) eine ihrer druckvollsten Rückraum-Spielerinnen. Bergens wunder Punkt wird dadurch noch empfindlicher. „Uns fehlt es an Selbstvertrauen, die Tore zu machen. Es zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison“, meint Blancbois. Gleichzeitig trifft man beim Tabellenfünften auf eine der anfälligsten Defensiven (667 Gegentore) der Oberliga. „Vielleicht schaffen wir es, Heidmark zu überrumpeln“, sagt Blancbois. Bereits im Hinspiel gelang es den Grün-Weißen auf diese Tour der HSG einen 27:26-Sieg abzutrotzen. An der Taktik zu einem möglichen „Überraschungscoup“ tüftelt der Trainer noch. Doch eins fordert er von seinem Team schon jetzt: „Ordentlich in der Deckung stehen und dann Tore aus der ersten und zweiten Welle machen.“

Und dann gibt es da noch einen unberechenbaren Faktor: „Das Derby kitzelt möglicherweise noch ein paar Prozent mehr Leistung raus“, so Blancbois. In Dorfmark hofft er erneut auf einen „Lichtblick“ seiner Mannschaft. Ansonsten gilt für ihn: „Wir wollen uns in den letzten drei Spielen ordentlich verabschieden.“

Die Vorbereitung der Celler C- und B-Hockey-Mädchen ist im vollen Zuge – und das sehr erfolgreich. Bei einem Wettbewerb in Thüringen sicherten sich beide Teams des MTV Eintracht Celle den Turniersieg.

18.04.2018

Große Ehrung für die Mannschaften der SG Celle/Westercelle, TuS Eschede und SC Vorwerk: Im Rahmen der Jugendkreismeisterschaften in Nienhagen wurden die Teams als Sieger in der Jugendstaffel (U19) und Schüleraufbaustaffel (U15 und U13) ausgezeichnet.

18.04.2018

26 Podestplätze und 14 Titel: Als erfolgreichster Verein geht der Celler Badminton-Club (BC) aus den Jugendkreismeisterschaften in Nienhagen hervor. Im Wettbewerb wurden insgesamt 210 Spiele in den Altersklassen U9 bis U19 ausgespielt.

18.04.2018