Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Bröckel feiert Party zum Klassenerhalt
Sport Sport regional Lokalsport Bröckel feiert Party zum Klassenerhalt
18:13 17.02.2014
Gegen die harten Angriffsschläge von Bröckels Außenangreifer Jonathan Hoffmann (links) waren die Bremer oft machtlos. Mit 3:0 sicherten sich die Bröckler den Klassenerhalt in der Regionalliga. Quelle: Benjamin Westhoff
Altencelle

Um 20.50 Uhr rissen die Spieler die Arme in die Höhe und jubelten lautstark, die Zuschauer spendeten Szenenapplaus. Dabei hatten Bröckels Volleyballer gerade erst den zweiten Satz gewonnen. Aber der reichte bereits zum Klassenerhalt in der Regionalliga. „Ich bin unglaublich stolz auf die Jungs. Das war eine fantastische Mannschaftsleistung. Wir haben an uns und unsere Stärke geglaubt und bleiben absolut verdient in dieser Liga“, freute sich Trainer Kai-Uwe Dall. Das Heimspiel am Altenceller Lückenweg gewann Bröckel am Ende übrigens klar mit 3:0 (25:18, 25:20 und 25:17) gegen 1860 Bremen.

Minutenlang ließen sich die Bröckler von den rund 150 Zuschauern feiern – schon während des Spiels. Nach dem Schlusspfiff bedankten sich die Spieler bei ihren treuen Anhängern mit einem großen Transparent mit dem Schriftzug „Nur der TUS – Danke“. Bröckels Ultras starteten La-Ola-Wellen durch den Zuschauerbereich. Die Party in der Altenceller Sporthalle konnte beginnen. „Diese Unterstützung bei jedem Spiel freut uns wirklich sehr und bedeutet uns viel. Die letzten Wochen waren nicht immer einfach, aber gegen Bremen passte einfach alles zusammen“, sagte Mittelblocker Thilo Koch nach dem Sieg mit einem Lachen im Gesicht.

In der Tat waren die letzten Wochen aufreibend für die Bröckler, die mit 24 Punkten jetzt auf Platz sieben stehen: Nach vier Niederlagen in Folge brachte erst das 3:2 beim Tabellenzweiten TuS Jork vor einer Woche wieder neues Selbstvertrauen. „Da ist der Knoten geplatzt. Ab diesem Moment wussten wir, dass wir eine Chance haben. Und jetzt ist es geschafft“, sagte Coach Dall unter dem Jubel der Fans. Vorbei war der Abend für die Bröckler nach dem Abpfiff noch lange nicht. Zuerst gab es Pizza für das gesamte Team, danach wurde in der Diskothek Inkognito bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. „Das war ein toller Abend mit einer super Stimmung. Da ist ganz schön viel Druck von uns abgefallen und wir haben einfach nur noch gefeiert“, erzählte Knitter.

Bevor die Bröckler nun in die verdiente Spielpause gehen, steht am 9. März noch ein letztes Auswärtsspiel gegen den Tabellenachten Oldenburger TB an. Obwohl es für den TuS Bröckel um nichts mehr geht, wollen sie sich mit einem Sieg verabschieden. „Wir können da ganz befreit aufspielen und uns einen schönen Tag in Oldenburg machen. Aber die Oldenburger können sicher sein, dass wir trotzdem alles geben werden“, sagt Knitter.

Im Herbst geht es in der Regionalliga weiter. Knitter hofft, dass sich an der Besetzung nichts verändert. „Wir sind im Moment eine sehr gute Truppe. Unsere Neuzugänge Julian Mann, Andre Helm und Heiko Dall haben sich gut eingelebt. Mit diesem Team wollen wir weiter arbeiten“, so Knitter. Und es in der neuen Saison nicht noch einmal so spannend machen.

TuS Bröckel: Schnittger, Schiewe,Weber, Koch, Mann, Mohwinkel,Conrad, Stahnke, Helm, Hoffmann, Dall, Zawadil.

Von David Sarkar