Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport C-Jugend der HSG Lachte-Lutter erreichen Endrunde
Sport Sport regional Lokalsport C-Jugend der HSG Lachte-Lutter erreichen Endrunde
17:22 11.04.2016
Wolfsburg

Die Situation vor dem Spiel war eindeutig: Eintracht Hildesheim, der hartnäckige Verfolger in der Oberliga Süd, hatte sein Spiel gegen die JSG Münden/Volkmarshausen gewonnen. Damit musste die HSG Lachte-Lutter mindestens ein Unentschieden gegen den HSC Ehmen erreichen, um den dritten Tabellenplatz zu behaupten und damit in die Finalrunde einziehen zu können. Dafür qualifizieren sich die jeweils drei erstplatzierten Mannschaften der Oberligen Nord und Süd.

Der Auftrag von HSG-Trainer Oliver Glogowski an seine Spieler war eindeutig: Von Beginn sollte mit Dampf schnell ein großer Vorsprung herausgearbeitet werden, um keine Unsicherheiten aufkommen zu lassen.

Die HSG-Spieler hatten ihrem Coach offenbar ganz genau zugehört. Zwar musste man das 0:1 hinnehmen, doch anschließend zogen die Gäste auf 8:1 davon. Dazu trug auch Torwart Moritz Kuwatsch bei, der in der neunten Minute mit dem ersten von insgesamt drei gehaltenen Siebenmetern seine hervorragende Tagesform unter Beweis stellte.

Dazu kombinierte der Rückraum um Leon Neumann vorbildlich. Dagegen verhinderte die HSG-Abwehr einen vernünftigen Spielaufbau der Gastgeber. Der Halbzeitstand von 20:7 fiel deutlich aus. Eine Vorentscheidung über Sieger und Verlierer war damit längst gefallen.

Den klaren Vorsprung nutzte die HSG nach dem Seitenwechsel, um einige Auswechselungen vorzunehmen. Dadurch kam der HSC Ehmen etwas besser in einen Spielfluss. Der Lachendorfer Vorsprung war jedoch so groß, dass der Sieg in keine Phase in Gefahr geriet.

Tore für HSG: M. Sperling (14), Krumwiede (10), Klemz (7), F. Sperling (4), Hennecke (2), Neumann, Terczewski (je 1).

Von Eingesandt