Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Cedric Meissner von TuS Celle 92 holt Bronze bei Swedish Open
Sport Sport regional Lokalsport Cedric Meissner von TuS Celle 92 holt Bronze bei Swedish Open
03:51 27.02.2018
Quelle: Marco Steinbrenner
Celle Stadt

Örebro. Im Achtelfinale sorgte die Paarung des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) für positive Schlagzeilen und siegte gegen die an Position drei gesetzten Maciej Kolodziejczyk/Martin Pomberger (Österreich) mit 6:11, 11:6, 11:2, 10:12 und 11:2. Nach einem weiteren Fünf-Satz-Erfolg gegen Owen Cathcart/Borgar Haug (Irland/Norwegen) erwiesen sich erst die Japaner und späteren Sieger Aoto Asazu/Takeru Kashiwa bei der 3:11, 7:11 sowie 7:11-Niederlage in der Vorschlussrunde als eine Nummer zu groß. „In dieser Partie war nichts zu machen“, musste Meissner die Übermacht der Gegner aus Asien neidlos anerkennen.

Ein Sieg fehlte dem Linkshänder in der Einzel-Konkurrenz zum erneuten Sprung auf das Siegerpodest. Im Viertelfinale unterlag der Linkshänder Gao Yang aus China mit 10:12, 6:11, 11:8, 11:5, 6:11, 11:6 und 7:11. „Ich habe nicht gut angefangen und war in den ersten beiden Sätzen zu passiv“, merkte der Drittligaspieler selbstkritisch an. „Danach kam ich wieder zurück. Am Ende ist es natürlich ärgerlich, so knapp eine zweite Medaille verpasst zu haben.“

Meissner war in Örebro an Position neun gesetzt und hatte damit einen Platz im Hauptfeld sicher. Nach einem 4:1-Auftakterfolg gegen Joseph Cope (England) sowie einem 4:0-Sieg über den Schweden Jonathan Thimon stand Meissner im Achtelfinale gegen den an Position drei gesetzten Maciej Kolodziejczyk schon kurz vor dem Aus. Beim Stand von 2:2-Sätzen und 4:7 musste die Begegnung aufgrund eines Feueralarms in der Halle unterbrochen werden. Diese Pause kam dem TuS-Spieler gerade recht. Der fünfte Durchgang wurde zwar trotzdem mit 7:11 verloren, doch dafür gingen die nachfolgenden Abschnitte mit 11:9 sowie 11:3 an den jungen Deutschen.

Von Marco Steinbrenner

Das hatten sich die Escheder ganz anders vorgestellt. Doch im einzigen Bezirksligaspiel des Tages unterlag das Team von Trainer Sven Ewert beim TV Jahn Schneverdingen hoch mit 0:5 und hängt damit weiterhin tief im Tabellenkeller fest. „Das war ein gebrauchter Tag. Wir haben eigentlich nie zu unserem Rhythmus gefunden“, zeigte sich Coach Ewert entsprechend enttäuscht.

26.02.2018

In der Handball-Landesliga ist diesmal Stimmung in der Bude garantiert. Zu allererst gilt das für die Örtzetalhalle, wo der MTV Müden den Ortsnachbarn Wietzendorf empfängt. Eine starke Stimmung herrscht auch im Wellblechpalast von Eyendorf, wo TuS Bergen antritt. Und das am „Höllenberg“ der SG Luhdorf-Scharmbeck die Wände wackeln werden, versteht sich vor dem Kellerduell gegen HBV 91 Celle von selbst.

24.02.2018

Gegen das Spitzenduo müssen die Celler Teams in der Handball-Regionsoberliga der Männer ran. Die HSG Adelheidsdorf/Wathlingen empfängt mit SV Munster den Spitzenreiter. VfL Westercelle tritt beim Zweiten TVJ Schneverdingen an.

24.02.2018