Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Armin Holz siegt bei Regenschlacht am Stemweder Berg
Sport Sport regional Lokalsport Celler Armin Holz siegt bei Regenschlacht am Stemweder Berg
18:18 29.06.2016
Von Christoph Zimmer
Celle Stadt

STEMWEDER BERG.Holz hatte bei dem Rennen wie seine Kollegen, die Veranstalter und Helfer massiv mit den Witterungsbedingungen zu kämpfen. „Es war verdammt schwierig“, sagte der Pilot. „Du weißt nicht, was dich hinter der nächsten Kurve erwartet“, sagte er angesichts sintflutartiger Regenfälle und schlammüberspülter Streckenabschnitte. „Bei einem Rundkurs kannst du dich darauf einstellen, aber wenn man an jedem Abschnitt nur zweimal vorbeikommt, ist es fast nicht möglich.“ Nach elf von fünfzehn Wertungsprüfungen wurde die Rallye am Rande des Wiehengebierges aus Sicherheitsgründen abgebrochen. „Das war die richtige Entscheidung“, sagte Holz. Kollegen sahen das mit Blick auf die sich weiter verschlimmernden Streckenzustände und die vielen Ausfälle bisher genauso.

Bei den schwierigen Wetterverhältnissen spielte Holz seine Erfahrung aus. Wie bei dem ersten Rennen, als es regnete und schneite und er sich mit Beifahrer Frank Nowotny aus Lehrte den Sieg sicherte, fand der 56 Jahre alte Pilot auch in Ostwestfalen den richtigen Rhythmus aus Schnelligkeit und Sicherheit. „Bei diesen Bedingungen ist der Adrenalinpegel natürlich ganz anders als auf trockener Strecke. Da ist es wichtig, Ruhe zu bewahren“, sagte der Rallyefahrer. Vielleicht liegt ihm Regen auch besonders? „Das kann natürlich auch sein“, sagte er mit einem Lächeln.

In der Gesamtwertung liegt Holz mit seinem 220 PS starken Citroën DS 3 nun auf Platz eins. „Das ist eine gute Ausgangsposition“, sagte der Rennfahrer. „Wenn wir in den letzten Rennen vernünftige Ergebnisse erzielen, also etwa Platz drei, wäre uns der Titel fast sicher.“ Andererseits weiß er spätestens seit der Rallye rund um Lübbecke genau, wie schnell sich die Bedingungen ändern und alles gehen kann.

Nach der Sommerpause läutet die Rallye Wartburg vom 5. bis 7. August rund um Eisenach am Fuße der Wartburg die heiße Endphase der Citroën Racing Trophy ein.