Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Bärinnen kämpfen weiter gegen Abstieg
Sport Sport regional Lokalsport Celler Bärinnen kämpfen weiter gegen Abstieg
01:56 24.02.2018
Der HBV 91 Celle um Stella Koerth (am Ball) will gegen Wulmstorf hinten sicher stehen.  Quelle: Oliver Knoblich
Celle

SV Altencelle II –

TuS Jahn Hollenstedt II

(Sonntag, 14 Uhr)

Im Hinspiel kassierte Altencelle mit 18:20 die einzige Saison-Niederlage. „Das soll so bleiben“, hofft Coach Bernd Timm. Aber ohne Carina Müller (beruflich) und ohne Chrissy Münzer (krank) wird es schwer. Denn der kleine Kader muss auf Spielerinnen zurückgreifen, die bereits am Freitag bei der Ersten aushalfen. „Der Minikader muss es machen. Ich bin sicher, dass er alles geben wird“, so Timm.

TVV Neu-Wulmstorf –

HBV 91 Celle

(Samstag, 17.30 Uhr)

Das Hinspiel verloren die Bärinnen deutlich mit 11:31. Deshalb hoffen jetzt alle Beteiligten auf eine energischere Abwehrleistung. Allerdings sind bei der HBV gleich mehrere Spielerinnen erkrankt. Somit wird das Team geschwächt in die Partie gehen, da nicht alle bis zum Anpfiff wieder einsatzfähig sein werden.

Von Stefan Mehmke

Dreck, Schweiß und ein Haufen anstrengender Hindernisse: Die Zutaten für ein gutes Hindernisrennen klingen für manche nach Tortur. Für Hannes Gumprecht gehören sie zum Spaß dazu. Der Bröckeler will sich nun einen Traum erfüllen und im Oktober bei der Weltmeisterschaft im Hindernislauf in London, den OCR World Championships, an den Start gehen.

24.02.2018

Das regelmäßige Ploppen, das ertönt, wenn die gelbe Filzkugel auf die Schlägersaiten trifft, klingt wie Musik in den Ohren von Rainer Dörr. Der Leiter der Tennisabteilung des VfL Westercelle hat in die frisch sanierte Tennishalle des Klubs an der Wilhelm-Hasselmann-Straße geladen, um sich bei Machern, Helfern und Geldgebern zu bedanken.

Heiko Hartung 24.02.2018

Der letzte Auftritt seiner Mädels liegt Dominik Blancbois noch schwer im Magen. „Das war unterirdisch“, blickt der Trainer des Handball-Oberligisten TuS Bergen vor der Partie beim Tabellenzweiten Hannoverscher SC (Samstag, 18 Uhr) auf das Heimspiel gegen TuS Jahn Hollenstedt zurück. Die Grün-Weißen kassierten gegen einen Gegner „auf Augenhöhe“ eine 13:25-Pleite.

Oliver Schreiber 23.02.2018