Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Erfolge auf Nordstrand
Sport Sport regional Lokalsport Celler Erfolge auf Nordstrand
17:13 15.06.2011
Das Celler Mastersteam nach dem Start mit Thomas Rumpf, Rainer Rudolph, Frank Heuser. Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Celle Stadt

Das Rennwochenende auf Nordstrand eröffneten die Kinder. Es ist schon Tradition, dass die jüngsten für eine positive Stimmung im Celler Team sorgen. So war es diesmal Martin Rumpf, der als erster auf die Zielgerade einbog und das 2,2 Kilometer lange Rennen der Schüler-B für sich entschied. . Nur wenige Minuten später sicherte sich sein Bruder Daniel den Sieg des Schüler-A-Rennens über 6,5 Kilometer, gefolgt von seinem Teamkameraden Thilo Hancke.

Anschließend wurde das Teamzeitfahren über 21,1 Kilometer ausgetragen. Das Celler Mastersteam der über 40-Jährigen ging als Titelverteidiger und Favorit an den Start. Allerdings konnten die Celler nur mit der Minimalzahl von drei Sportlern an den Start gehen, während die Konkurrenz aus Hannover zu fünft antrat. Es blieb den Cellern nur eine Chance, die Flucht nach vorn. Energisch zogen Thomas Rumpf und Frank Heuser das Tempo auf den ersten Kilometern an und hatten sich bereits nach vier Kilometern einen Vorsprung von 20 Sekunden erarbeitet. Die Hannoveraner verschlissen beim Versuch, den Rückstand zu verkürzen ,zwei ihrer Akitven und verloren ihren Vorteil der zahlenmäßigen Überlegenheit. So hatten die Celler nach der ersten von zwei Runden ihren Vorsprung auf etwas über eine Minute ausgebaut. Auch die Schrecksekunde 2,5 Kilometer vor dem Ziel, als sich eine der Achsen an Frank Heusers Skate gelockert hatte, konnte die Celler nicht aus der Ruhe bringen. Bei nahezu voller Geschwindigkeit gelang es ihnen den Schaden zu beheben, da Thomas Rumpf das passende Werkzeug dabei hatte. Am Ende waren die drei Celler immer noch knappe 40 Sekunden schneller als das Team des IC Hannover. Bemerkenswert war vor allem die Leistung des dritten Cellers im Team, Rainer Rudolph. Als ältester Teilnehmer der gesamten Konkurrenz löste er seine Aufgabe mit Bravour. Damit ging der Wanderpokal nun zum fünften Mal in Folge an die Aller.

Der zweite Tag der Veranstaltung stand im Zeichen der Einzelrennen über die langen Distanzen. Für den Halbmarathon hatte zwei Celler gemeldet. Alfred Ostertag entschied das Rennen der über 70-jährigen im Zielsprint für sich, während Britta Schulz den Sieg der AK30 einsammelte.

Die übrigen Celler starteten im Hauptrennen über die Marathondistanz. Dabei holte sich Sandra Schewe als Gesamtfünfte den Sieg der Aktivenklasse. Im Rennen der Herren sicherten sich Frank Heuser und Thomas Rumpf die Plätze fünf und sechs. Das reichte für die beiden zu den Rängen zwei und drei ihrer Altersklasse der über 40-jährigen. Rainer Rudolph sorgte in der AK60 mit Position drei für einen weiteren Platz auf dem Treppchen. Sebastian Felstermann wurde dazu noch sechster in der AK30. (cz)

Die Ergebnisse der Celler Teilnehmer im Einzelnen: Marathon: 5. Frank Heuser (2. AK40) 1:20:07,62; 6. Thomas Rumpf (3. AK40) 1:20:07,67; 29. Rainer Rudolph (3. AK60) 1:26:19,47; 31. Sebastian Felstermann (6. AK30) 1:26:26,14; 5. Sandra Schewe, (1. WHK) 1:38:39,18.

Halbmarathon: 24. Alfred Ostertag (1. AK70) 0:58:03,10; 22. Britta Schulz (1. AK30) 1:08:34,47.

Schüler-A (6,5 Km): 1. Daniel Rumpf, 13:39,04; 2. Thilo Hancke, 14:12,89.

Schüler-B (2,2 Km): 1. Martin Rumpf, 4:23,91.

Schüler-C (2,2 Km): 5. Anja Rumpf, 8:17,26.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt